Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 11 | [ 203 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
 Per Mertesacker [2003 - 2006] Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Per Mertesacker [2003 - 2006]
BeitragVerfasst: 11.10.2006 09:15 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 1887
Wohnort: Hamburg


Offline
Mertesacker im Kicker Interview:

Zitat:
kicker: Wie war der Abschied von Hannover?
Mertesacker: Am ersten Bundesliga­ Spieltag beim Duell der beiden Klubs war es ein sehr emotionaler Moment. Traurigkeit und Gerührt­sein. Ich musste mehr auf den Boden gucken, konnte den Leuten kaum in die Augen schauen.
kicker: Angst vor Tränen?
Mertesacker: Nein, doch ich war den Tränen nahe.


edit: Das gesamte Interview:

Zitat:
kicker: Kennen Sie Gunnar Sauer, Per Mertesacker?
Per Mertesacker: Der Name sagt mir was. Ein Werder-Spieler von frü­her.
kicker: Abwehrspieler und National­spieler wie Sie. Einer, der seine Kar­riere relativ früh beenden musste wegen einer Fersenoperation.
Mertesacker: Das wusste ich nicht.
kicker: Auch Sie sind jüngst an der Ferse operiert worden. Macht Ihnen dies im Nachhinein Angst?
Mertesacker: Nein. Tragisch für ihn, sicherlich. Aber ich sehe keinen unmittelbaren Bezug zu mir.
kicker: Zu Ihrem Fall: Der Eingriff musste sein und war überfällig?
Mertesacker: Ja, alle Untersuchungen deuteten darauf hin, dass es struk­turelle Probleme gewesen sind, die mit keiner anderen Behandlung zu beheben gewesen wären.
kicker: Die erste schwere Verletzung in Ihrer jungen Karriere. Was haben Ihnen die Ärzte vorher gesagt?
Mertesacker: Genaue Erfahrungs­werte gab es nicht. Zudem war der Eingriff an einer sensiblen Stelle, immer wieder gereizt durch die Achillessehne. Somit war mir klar, dass es mit Risiko verbunden war.
kicker: Die Phase der Rekonvales­zenz hat recht lange gedauert. War es schwer, sich damit abzufinden?
Mertesacker: Die Pause kam mir per­sönlich auch zugute. In den letzten beiden Jahren ging es Schlag auf Schlag. Kaum Urlaub, viele Reisen, die Nationalelf, Confed-Cup und WM. Da habe ich meinen Körper enorm belastet. So konnte ich mich in der Reha in Donaustauf etwas erholen. So paradox es klingt, da ich dort hart gearbeitet habe
kicker: Sind Sie nie ungeduldig geworden?
Mertesacker: Diese Eigenschaft kennt man von mir nicht.
kicker: Das Comeback zögerte sich dennoch hinaus. War das lange Warten richtig?
Mertesacker: Es brauchte seine Zeit. Bei den ersten Trainingseinheiten bei Werder habe ich schon gemerkt: Das ist etwas anderes vom Tempo und der Intensität her als bei 96.
kicker: Werder hat schlechte Resul­tate erzielt. Alle warteten auf Sie. Ein besonderer Druck?
Mertesacker: Natürlich will auch ich der Elf helfen, doch man darf es nicht übertreiben.
kicker: Und dann der Wiedereinstieg ausgerechnet gegen Barcelona. Wann fiel die Entscheidung?
Mertesacker: Morgens vor dem Spiel sagte Thomas Schaaf zu mir, ich solle mich vorbereiten. Der opti­male Einstieg, wie gesehen.
kicker: Hatten Sie keine Befürch­tungen beim Debüt gegen die Welt­klasse- Leute von Barca?

Mertesacker: Im Gegenteil. Wichtig war, dass an dem Tag die Mann­schaft funktionierte. Sie hat es mir als Neuling leicht gemacht.
kicker: Viele sprechen auch von einerWechselwirkung.Werder stehe in der Defensive so sicher, seit Sie dabei sind.
Mertesacker: Ich bin niemand, der alles auf meine Person bezieht. Heilsbringer und so was, das will ich gar nicht hören.
kicker: Sie sind nun noch nicht zur Nationalelf gefahren. Öffentlich hat dies bislang nur Trainer Schaaf begründet. Wie ist Ihre Meinung?
Mertesacker: Meine Meinung? Ich bin dies doch mehr als zehnmal mit ihm durchgegangen. Nicht er hat sich das ausgedacht – gemeinsam sind wir der Auffassung, dass ein Einsatz zu früh gekommen wäre. Ich muss erst richtig fit werden, habe noch Kraftprobleme, gerade in der Wade. Bei meinem großen Körper dauert es halt länger.
kicker: Und der Bundestrainer hat dies auch so akzeptiert?
Mertesacker: Ja, ich habe bei der Film-Premiere in Berlin mit ihm gesprochen.
kicker: Also keine Machtdemonstra­tion der Bremer gegenüber Löw?

Mertesacker: Absolut nicht. Es ging ausnahmsweise mal um mich.
kicker: Stichwort WM-Film. Wie war der rote Teppich in Berlin?
Mertesacker: Ungewöhnlich, es war schön, dabei zu sein und auch ein wenig auf sich stolz sein zu dürfen. Die traumhafte WM-Zeit wurde wieder lebendig.
kicker: „Roter Teppich“ gleich Show­geschäft. Dies ist nicht Ihre Welt?
Mertesacker: Roter Teppich muss nicht sein, ich wäre auch durch den Hintereingang gekommen.
kicker: Warum tun Sie sich so schwer mit dem Drumherum im Profifuß­ball, mit allen Elementen, die in Richtung Show gehen?
Mertesacker: Was heißt Show? Ich habe nun meinen ersten wichtigen Schritt in meiner Karriere getan. Ich muss mich erst mal ordnen in Bremen, ich versuche mir ein neues Leben aufzubauen. Neue Stadt, eigeneWohnung, neue Kollegen. Da bleibe ich ruhig und gelassen, kon­zentriere mich auf den Fußball.
kicker: Warum geben Sie sich so abwartend und reserviert?
Mertesacker: Ich habe mit allen, mit den Fans und der Presse, kein Problem. Doch Rücksicht und Vor­sicht kann nicht schlecht sein. Ich bin keiner, der sich immer in den Mittelpunkt drängt. Ich muss mich nicht immer auf der Mattscheibe sehen.
kicker: Wie würden Sie Ihr Verhältnis zu den Medien beurteilen? Kolle­gen erzählen von Ihrer Aktion nach dem Sieg gegen Polen, als Sie mit geballter Faust vor der Pressetri­büne posierten.

Mertesacker: Schon lustig. Oder?
kicker: Was sollte es sein?
Mertesacker: Es war Ausdruck meiner spontanen Gefühlslage. Die Journa­listen schienen mir baff. Ich wollte demonstrieren, dass wir es gepackt haben, dass wir es denen gezeigt haben, die uns nichts zugetraut hat­ten. Das musste einfach raus.
kicker: Zu einer Szene bei einer Pres­sekonferenz: Bei einer Frage haben
Sie durch Gestik und Mimik deut­lich zum Ausdruck gebracht, was Sie von der Fragestellung halten.
Mertesacker: Ich erinnere mich: Es wurde gefragt, wann wir endlich mal einen Großen schlagen wollen. Es war eine Frage, zu der wir schon zigfach Stellung bezogen hatten. Meine Reaktion war nicht bös gemeint, eher unbewusst.
kicker: Interessiert Sie Ihr Image?
Mertesacker: Ich registriere die Reak­tionen schon – auf meiner Home­page, in der Presse. Meine Eltern haben mich zur Freundlichkeit erzogen. Da achte ich drauf
kicker: Dann müssen Sie sich gewaltig geärgert haben, als über­regionale Zeitungen während der WM bei Ihnen einen Wandel vom Schwiegermütter-Schwarm zum arroganten Schnösel festgestellt haben wollten.
Mertesacker: Erstens habe ich dies nicht mitbekommen. Zweitens war das nicht die Rückmeldung, die ich erhalten habe – von den Fans beispielsweise. Von daher kann ich über so etwas hinwegsehen.
kicker: Welche Rolle spielt Ihr Vater Stefan?
Mertesacker: Er hat mich zum Fuß­ball gebracht. Wir telefonieren häu­ fig, sprechen über Fußball und auch private Dinge. Auch meine Mutter Bärbel ist wichtig für mich.
kicker: Wer sonst noch?
Mertesacker: Jürgen Stoffregen, mein früherer A-Jugend-Trainer, der die Grundlagen gelegt hat.
kicker: Was zeichnet Thomas Schaaf aus?
Mertesacker: Von Anfang an hatte ich das Gefühl: Dieser Trainer kann mich weiterbringen. Thomas Schaaf und auch Klaus Allofs haben sich früh um mich bemüht. In dem, was wir besprochen haben, habe ich mich wiedergefunden.
kicker: Wie war der Abschied von Hannover?
Mertesacker: Am ersten Bundesliga­ Spieltag beim Duell der beiden Klubs war es ein sehr emotionaler Moment. Traurigkeit und Gerührt­sein. Ich musste mehr auf den Boden gucken, konnte den Leuten kaum in die Augen schauen.
kicker: Angst vor Tränen?
Mertesacker: Nein, doch ich war den Tränen nahe.
kicker: Hat Sie das Transfergerangel genervt?
Mertesacker: Ich war froh, als alles vorbei war. Ich hatte immer das Gefühl, dass Werder mich unbedingt haben wollte.

kicker: Deutschland im Jahre 2006, „ein Sommermärchen“. Mertesackers Blitz­karriere auch wie im Film, geradezu märchenhaft

Mertesacker: Es ging schon zügig. Es war spannend in jeder Phase. Ich habe fast in den Tag gelebt, und alles ging von selbst.
kicker: Wie soll es weitergehen? Haben Sie Angst vor einem Karri­ereknick?
Mertesacker: Bisher gab es bei mir in der Laufbahn nur wenig Dellen. Ich scheue mich auch vor Einbrüchen nicht. Auch solche schlechten Pha­sen können einen stärken.
kicker: Was kann Sie aus der Ruhe bringen?
Mertesacker: Ab und zu rege ich mich beim Autofahren auf.
kicker: Auf dem Platz weniger?
Mertesacker: Kommt seltener vor.
kicker: Erst 22 Jahre jung, dennoch schon so abgeklärt?
Mertesacker: Ich habe immer so gespielt, schon in der Oberliga. Es ist meine Spielweise. Ich habe mich nicht groß verändern müssen.


Zuletzt geändert von kai1896 am 11.10.2006 09:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2006 09:17 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Da wird einem klar: Dem Kerl kann man einfach nicht böse sein. ;)

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2006 11:15 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 1887
Wohnort: Hamburg


Offline
Aus der "Syker Kreizeitung":

Zitat:
Stirnrunzeln löste der Nationalspieler auch am Samstag mit einem Radio-Interview bei NDR 2 aus. Da gab er zu, dass er bei Werder-Spielen nicht immer ganz bei der Sache sei. Er hätte sich schon häufiger dabei ertappt, wie er auf die Anzeigetafel geschaut habe, als Neuigkeiten von seinem immer noch geliebten Ex-Club Hannover 96 verkündet wurden. Das will er aber künftig nicht mehr machen, schließlich sei es ja nicht ganz ungefährlich . . .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2006 15:44 

Registriert: 13.08.2003 13:22
Beiträge: 1731
Wohnort: Hannover-Calenberger Neustadt


Offline
seine unglaubliche ruhe habe ich schon immer an ihm bewundert. das wirkt sich auch wohltuend auf seine mitspieler aus. er verleitet zur sicherheit.

_________________
beton ist nicht häßlich - es kommt darauf an, was man daraus macht - tribute to ewald lienen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2006 16:36 
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2006 17:35
Beiträge: 437
Wohnort: Hannover Ricklingen Döhren Kirchrode


Offline
Zitat:
Er hätte sich schon häufiger dabei ertappt, wie er auf die Anzeigetafel geschaut habe, als Neuigkeiten von seinem immer noch geliebten Ex-Club Hannover 96 verkündet wurden.


Und ich hab im Gegenzug ein "Mensch Merte" rausgebrüllt als er beim letzten Werder Spiel ein Foul begang :wink:

Hachja er fehlt mir... :?

_________________
Enke gut - Alles gut ! ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006 21:30 
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006 20:28
Beiträge: 1016


Offline
habt ihr schon von der per-mertesacker-stiftung gehört?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006 21:46 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11504
Wohnort: Nordstemmen


Offline
bisher noch nicht :)

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006 22:16 

Registriert: 13.08.2003 13:22
Beiträge: 1731
Wohnort: Hannover-Calenberger Neustadt


Offline
ich hab gehört, daß er gerade gegen chelsea wieder zugeschlagen hat.

mit dem kopf, versteht sich.

_________________
beton ist nicht häßlich - es kommt darauf an, was man daraus macht - tribute to ewald lienen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006 22:26 

Registriert: 28.08.2003 15:33
Beiträge: 5173


Offline
96fan1 hat geschrieben:
habt ihr schon von der per-mertesacker-stiftung gehört?


Sieht auf den ersten Blick nach einer guten Sache aus, muss ich mir auch mal genauer ansehen. Danke für den Hinweis.

Hier mal der Link: http://www.per-mertesacker-stiftung.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2006 00:43 
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2003 16:27
Beiträge: 1759
Wohnort: Bonn und Barsinghausen, kommt nur darauf an wo ich gerade bin


Offline
Schönes Kopfballtor vo Per! Freut mich für ihn!

Irgendwie vermiss ich den Kerl so ziemlich :(

_________________
Proud to be a red

www.die-roten-news.de.tl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2006 01:36 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2003 21:35
Beiträge: 2646
Wohnort: Hannover (ehemals Athol, MA; Amsterdam; Praha; Kraków und Göttingen)


Offline
Oha.

_________________
veni vidi vici
Gegen Rassismus
Remember Lara!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2006 16:16 
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2006 21:44
Beiträge: 10


Offline
Hach ja unser Merte... das waren zeiten, leider kann ihn Fahrenhorst nicht wie erhofft ersetzen
Aber naja man kann nichts machen er wird seinen Weg schon finden.

_________________
Hier regiert der H S V!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2006 16:26 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Der Per. In potthässlichen Trikots macht er Karriere... :(

Freut mich aber dennoch für ihn. :)

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2006 21:51 
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2004 20:02
Beiträge: 9352
Wohnort: Wijchen/NL


Offline
Als ich am vergangenen Samstag sein Tor gesehen habe, habe ihn schmerzlich vermisst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.11.2006 00:46 
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2006 17:35
Beiträge: 437
Wohnort: Hannover Ricklingen Döhren Kirchrode


Offline
Glückwunsch an Per. Freut mich total für ihn...für Werder isses mir Wurscht ! 8)

_________________
Enke gut - Alles gut ! ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.11.2006 15:29 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2003 22:37
Beiträge: 4320
Wohnort: Niedersachsenstadion


Offline
Komm zurück, Per !!












:) :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2006 23:04 
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2006 13:15
Beiträge: 1002
Wohnort: Verden


Offline
Mertesacker ragt aus ESM-Top-Elf des Monats noch heraus

Werder-Profi Per Mertesacker ist vom Verbund der europäischen Sportzeitschriften (ESM) in die "ESM-Top-11" des Monats November gewählt worden. Der Abwehr-"Riese", der in diesem Monat alle fünf Bundesliga-Spiele und das Champions-League-Heimspiel gegen Chelsea absolvierte und dabei zwei Tore köpfte, erhielt sieben von neun möglichen Stimmen und damit die meisten aller Spieler! Nur die Gazzetta dello Sport (Italien) und Sport Express (Russland) hatten "Merte" nicht auf ihrem Stimmzettel. Don Balon aus Spanien und Voetbal International aus Holland stimmten auch für Miroslav Klose, die Italiener statt für Mertesacker für Diego.

Die komplette "ESM-Top-11" des November 2006: Coupet (Olympique Lyon) – D. Alves (FC Sevilla), Mertesacker (WERDER), Vidic (Manchester United), Panucci (AS Rom) – Iniesta (FC Barcelona), Malouda (Olympique Lyon), Ronaldinho (FC Barcelona) – Rooney (Manchester United), Totti (AS Rom), Kanoute (FC Sevilla).

Dem Verbund "European Sports Magazines" gehören folgende zehn europäische Sportmagazine an: Don Balon (Spanien), A Bola (Portugal), Voetbal International (Holland), World Soccer (England), La Gazzetta dello Sport (Italien), Sport-Express (Russland), Fanatik (Türkei), Foot-Magazine (Belgien), Tipsbladet (Dänemark), kicker sportmagazin (Deutschland). Jeden Monat wählen diese zehn Zeitschriften ihre Top-Elf Europas

_________________
Ich bin Fan von Werder Bremen und damit automatisch cooler als du


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2006 23:14 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Tja. Und Ihr wolltet ihn fast für lau haben. :roll:

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2007 15:45 

Registriert: 18.08.2006 14:08
Beiträge: 79


Offline
Tja auch wenn ich beim Spiel gestern mitbekommen habe wie viele den Per verflucht haben, muß ich doch sagen das dies nun mal die Professionalität ist die ein Spieler von seinem Kaliber besitzen muss. Seine Geste nach dem Tor fand ich auch als 96er ok und fair. Stellt euch vor der hätte die olle Raute geknutscht und wäre in den Gästeblock gerannt! Aber so wünsche ich ihm alles Gute und wenn er so weiter macht seh ich ihn in 2-3 Jahren bei einem ganz großen Verein in Europa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.01.2007 18:13 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2006 13:13
Beiträge: 620


Offline
ja, es war schon zu sehen, dass per noch ein roter ist. respekt vor diesem typen! wahrscheinlich spielt er in 10 jahren wieder bei uns und beendet würdevoll seine karriere als 96er..!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 11 | [ 203 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: