Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1 | [ 20 Beiträge ] | 
 Peter Anders [1966 - 1981] Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Peter Anders [1966 - 1981]
BeitragVerfasst: 25.04.2009 19:58 
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2006 00:28
Beiträge: 53
Wohnort: Hannover


Offline
Peter Anders

Abwehrspieler von 1966-1981

Eigentlich auch Rekordspieler bei Hannover 96.

Er bestritt ingesamt 458 Bundesligaspiele für die Roten,
davon 222 in der 2.Liga sowie 236 in der 1. Bundesliga.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.04.2009 03:32 

Registriert: 26.04.2009 03:27
Beiträge: 2
Wohnort: lANGENHAGEN


Offline
Jau war damals dabei als er sein letztes spiel für 96 gemacht hat, war damals 16 jahre alt und alle sind nach Spielschluß auf den Platz gerannt Man ist das lange her. War noch jemand dabei?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peter Anders (1966 - 1981)
BeitragVerfasst: 16.05.2009 10:41 
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2009 11:33
Beiträge: 220
Wohnort: Die schönste Stadt der Welt


Offline
Spielervermittler hat geschrieben:
Peter Anders

Abwehrspieler von 1966-1981

Eigentlich auch Rekordspieler bei Hannover 96.

Er bestritt ingesamt 458 Bundesligaspiele für die Roten,
davon 222 in der 2.Liga sowie 236 in der 1. Bundesliga.


Wenn wir heute Spieler wie Peter Anders und Rainer Stiller in der Abwehr hätten, dann würde unser Torverhältnis wesentlich besser aussehen. Aber diese Art "eisenharter" Abwehrspieler gibts heute kaum noch!

_________________
"Mein New York ist Hannover." - Gerhard Schröder, Maischberger, 24. März 2005
"Ich habe eine Menge Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst." - George Best (22.05.46-25.11.05)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2009 06:18 

Registriert: 13.09.2004 20:04
Beiträge: 84
Wohnort: Großraum Hannover


Offline
Da stimme ich voll zu !!! Die alten 96-Haudegen Stiller und Anders hätten es selbst mit dem Kaliber von Dzeko + Grafite aufgenommen. Da hätte es für die zumindest was auf die Socken gegeben ...... ;-) Der Vergleich hinkt zwar, aber zeigt auch deutlich den Unterschied zu unseren heutigen "Abwehrspielern" - Enke kann ein Lied davon singen !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2010 22:22 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17408
Wohnort: Hannover


Online
O-Ton des "Langen" aus dem 96-Pressespiegel:

Zitat:
Und Peter Anders, der gegen den großen Gerd Müller spielte. 1967 unterschrieb er seinen ersten Vertrag für 800 Mark Monatsgehalt. 1974 löste er Hans Siemensmeyer als Kapitän ab. Und nach 236 Bundesligaspielen hielt er den Roten auch in der 2. Liga noch bis 1981 die Treue (nochmal 219 Spiele). 



Mit ihm habe ich sogar noch zusammengespielt, wurde dann sein Nachfolger als Kapitän. Heute betreibt Anders eine Massagepraxis in Garbsen.

http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/ ... 2ff1e45242


Man beachte: 409,03 Euro/Monat Gehalt :!: :wink:

Edit: Hier noch ein Bild

Bild

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Zuletzt geändert von Herr Rossi am 16.06.2010 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2010 08:26 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 20:32
Beiträge: 1936
Wohnort: 30210 Vers Pont du Gard


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
O-Ton des "Langen" aus dem 96-Pressespiegel:

Zitat:
Und Peter Anders, der gegen den großen Gerd Müller spielte. 1967 unterschrieb er seinen ersten Vertrag für 800 Mark Monatsgehalt. 1974 löste er Hans Siemensmeyer als Kapitän ab. Und nach 236 Bundesligaspielen hielt er den Roten auch in der 2. Liga noch bis 1981 die Treue (nochmal 219 Spiele). 



Mit ihm habe ich sogar noch zusammengespielt, wurde dann sein Nachfolger als Kapitän. Heute betreibt Anders eine Massagepraxis in Garbsen.

http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/ ... 2ff1e45242


Man beachte: 409,03 Euro/Monat Gehalt :!: :wink:


Herzlichen Dank für diese Information :!: :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2010 21:02 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 20:32
Beiträge: 1936
Wohnort: 30210 Vers Pont du Gard


Offline
Peter Anders

Vielleicht ist von Interesse, was ich zum Thema Peter Anders beisteuern kann !? Sozusagen aus der Sicht eines Zeitzeugen !

Peter Anders wohnte, wie ich, in der Ithstrasse in Hannover-Stöcken, in einer Werkswohnung der Varta. Er Nr. 7 und ich Nr. 9. Seine Eltern hatten auf der Ecke Ith-/Sollingstrasse einen Milchladen.

Dort habe ich, noch fast Kind, mit der Milchkanne frische Milch, Butter und Käse eingekauft. Nebenan war der Bäcker Raut(h)e.

Beide haben wir die Entenfangschule besucht. Peter war ein Jahr älter als ich. Er ist irgendwann zu uns gestossen.
Ich bin mir nicht sicher, wie lange wir gemeinsam in einer Klasse waren. Aber es existieren noch zwei Fotos von zwei gemeinsamen Aufenthalten in Schullandheimen.

Was ich erst durch das Forum erfahren habe, dass Peter, wie auch ich, beim TB Stöcken gespielt hat. Wir sind uns dort wohl nicht begegnet, weil ich in der Handballabteilung war.

Peter ist mir in unvergessener Erinnerung, nicht wegen seiner Fussballkarriere bei H96! Es braucht manchmal nur kurze Momente im Leben, die unauslöschbar sind.

Peters Vater war gestorben, als er wohl 14 Jahre alt war. Ich war 13, als kurz darauf meine Mutter starb.

Peter war mit seinen 14 Jahren, für mich heute, schon ein reifer Mensch!
Letzte Klasse, Schullandheim an der Schlei. Mir ging es bescheiden.

Damals war Peter der Einzige in meiner Klasse, der mich zur Seite genommen und es verstanden hat, mich zu trösten.

Dieses Ereignis hat sich in meinen Erinnerungen festgeschrieben!

Danach haben wir uns verloren. Er wurde Fussballer für viele Jahre und ich Musiker für bescheidene zwei Jahre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2010 10:59 

Registriert: 30.01.2010 19:27
Beiträge: 509
Wohnort: Kleinmachnow


Offline
Gruß von einem Entenfangschüler (ich ab 1963) an einen anderen Entenfangschüler (troptard).

Nur der Ordnung halber: Ich glaube, Peter Anders hat bei Kleeblatt Stöcken gespielt. TB hatte - glaube ich zu wissen - keine Fußballabteilung.

Lang ist´s her.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2010 11:09 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17408
Wohnort: Hannover


Online
Das stimmt:

Zitat:
Der aus der Jugend von Kleeblatt Stöcken gekommene Abwehrspieler kam 1966 vom SV Arminia zu Hannover 96.

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Anders_(Fußballspieler,_1946)

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2010 20:52 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 20:32
Beiträge: 1936
Wohnort: 30210 Vers Pont du Gard


Offline
Ede Busch hat geschrieben:
Gruß von einem Entenfangschüler (ich ab 1963) an einen anderen Entenfangschüler (troptard).

Nur der Ordnung halber: Ich glaube, Peter Anders hat bei Kleeblatt Stöcken gespielt. TB hatte - glaube ich zu wissen - keine Fußballabteilung.

Lang ist´s her.


Die Grüsse muss ich natürlich zurückgeben. Habe nochmal in meinen verstaubten Unterlagen nachgesehen. Mein letztes Schuljahr war 1962! Übrigens die erste Volksschulklasse die auf 9 Jahre verpflichtet wurde. Unsere Klassenlehrerin war Frau Steinmeyer. Vielleicht hast Du sie ja auch noch kennengelernt !?. Unser Werklehrer ein gewisser Herr Schöllermann!

Danach habe ich mit einigen Schulkameraden eine kurze aber intensive Musikerkarriere begonnen. Wir haben manchmal in der Bodelschwingh-Kirche oder so ähnlich aufgespielt. Ansonsten 2 Jahre in Peine in der Hagenschänke. Wir nannten uns "The Maders". Davon, so vermute ich mal, wirst Du sicher, aufgrund Deines Alters, nichts mitbekommen haben.

Was den Stöckener Sportverein betrifft, vielleicht lässt sich das ja dadurch aufklären, hatte eine grosse Sportanlage nicht weit von der Entenfangschule mit grossem Feldhandball-Platz. Die Tore dafür erschienen mir immer viel zu gross.

Liebe Grüsse von Troptard :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.2010 23:54 

Registriert: 30.01.2010 19:27
Beiträge: 509
Wohnort: Kleinmachnow


Offline
Hallo, Troptard,

ein lehrer Schöllermann ist mir noch dumpf in Erinnerung, ich kann aber keine konkrete Erinnerung an ihn knüpfen.

Habe direkt neben der Bodelschwingh-Kirche gewohnt und bin dort konfirmiert worden.

Der Sportplatz von Kleeblatt Stöcken grenzte an den TB Stöcken-Platz. Wiederum daneben befand sich der Platz von RSV 26. Bei Kleeblatt habe ich in der B-Jugend gespielt, bei RSV in der 3. Herrenkreisklasse. Bei RSV sind ca. 1977 mehrere meiner damaligen Kumpels (und ich) geschlossen eingetreten um eine eigene Mannschaft zu gründen. Wir hatten grosses Potential, aber wenig Disziplin. Trainiert wurden wir von einem 96-Amateur namens Schmidtke. Ein weiterer 96-Spieler namens Winskowski (oder so ähnlich) gab gelegentlich taktische Tips. Half aber nichts, da wir meistens Sonntags in der Frühe spielten und nur mit 9 oder 10 Mann antraten, da die anderen vortags versackt waren. Schöne Zeiten !!

Deine Peiner Kneipe nebst Musikcombo sagt mir leider nix.

Rote Entenfängergrüße aus Brandenburg !


hattem mehrere


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2010 22:07 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 20:32
Beiträge: 1936
Wohnort: 30210 Vers Pont du Gard


Offline
Hallo "Ede Busch",

der Werklehrer Schöllermann ist mir noch in guter Erinnerung! Wenn er in Rage war, hat er mit seinen Fäusten immer auf den Rücken meiner Klassenkameraden getrommelt! Für uns war es aber mehr ne Gaudi.

Wahrscheinlich waren wir auch so richtige Pubertierende.

In der Nähe der Bodelschwingh wohnte mein Freund Thomas Oppermann und, was sich gut traf, meine erste grosse weibliche Sehnsucht, Kirsten Flügge. Der Vater war Trainer der Deutschen Rugby-Nationalmannschaft.

Hatte jetzt nur noch wenig mit dem Peter zu tun. Der war für mich immer schon so vernünftig. Wahrscheinlich hatte der schon zielstrebig an seiner Fussballkarriere gearbeitet.

Wegen eines roten Trikots und auf drängen meines Freundes, bin ich von den Stöckener Handballern zu den Fussballern von Hannover 78 gewechselt,
was für mich ein grosser Reinfall war. Als Handballer war ich auch noch lange Zeit nach meinem Wechsel umworben, als Fussballer :cry:

Grüsse nach Brandenburg, Troptard;


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2010 21:55 

Registriert: 30.01.2010 19:27
Beiträge: 509
Wohnort: Kleinmachnow


Offline
Tja Troptard,

der jüngere Bruder (Axel) Deiner ersten Liebe war einer meiner Kumpels und bolzte dann später auch in der 3. Kreisklasse für RSV 26.

Schön, mal wieder was aus alten Stöckener Zeiten gehört zu haben.

Noch einmal die besten Grüße aus Brandenburg

"Ede Busch"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.06.2010 21:07 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 20:32
Beiträge: 1936
Wohnort: 30210 Vers Pont du Gard


Offline
Ede Busch hat geschrieben:
Tja Troptard,

der jüngere Bruder (Axel) Deiner ersten Liebe war einer meiner Kumpels und bolzte dann später auch in der 3. Kreisklasse für RSV 26.

Schön, mal wieder was aus alten Stöckener Zeiten gehört zu haben.

Noch einmal die besten Grüße aus Brandenburg

"Ede Busch"


Beste Grüsse zurück !!! Vielleicht gelingt es mir ja mal ein paar alte Fotos von Peter (und mir) zu scannen. Natürlich auch von der süssen Kirsten.

Wer oder was hat Dich nach Brandenburg verschickt? Aber ich will nicht neugierig sein :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.06.2010 10:31 

Registriert: 30.01.2010 19:27
Beiträge: 509
Wohnort: Kleinmachnow


Offline
Hallo, Troptard, Grund für meine Ostverlagerung war zunächst das Studium (in West-Berlin) und später sich anschließende Berufstätigkeit, vgl. auch Vorstellungsthread, Seite 24.

Fotos wären natürlich ´ne Wucht.

Entenfängergrüße aus BRB !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2010 17:45 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 17408
Wohnort: Hannover


Online
Zitat:
458 Spiele für die Roten

In der Portrait-Reihe über die 96-Legenden-Elf stellen wir heute Abwehrspieler Peter Anders vor, der in der Zeit von 1966 bis 1981 insgesamt 458 Spiele für die Roten absolvierte - das ist Vereinsrekord.


Bild
458 Spiele für 96: Peter Anders

Gleich Erfolg mit den Amateuren

1966 sollte für Peter Anders sein Schicksalsjahr werden. Der damals 20jährige wechselte von Arminia zu Hannover 96 und kam zunächst in der Amateurmannschaft der Roten zum Einsatz. Mit Erfolg: Anders gewann mit seinem Team gleich den Titel in der Landesliga. Über Verbands-Auswahlspiele empfahl sich der Verteidiger für den Lizenzspieler-Bereich und bestritt am 34. Spieltag der Saison 1966/1967 seine erste Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern, die mit 0:1 verloren ging. Anders´Karriere tat dies aber keinen Abbruch. Im Gegenteil. Aufgrund seiner Leistungen wurde er im Mai des gleichen Jahres vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) für das Länderspiel der Amateurnationalmannschaft gegen Italien nominiert (Endstand 0:0).

Bei allen 34 Saisonpartien auf dem Platz gestanden

In der anschließenden Saison 1967/68 zählte Anders bereits zum Stamm von Hannover 96. Unter Trainer Zlatko "Cik" Cajkovski absolvierte er 31 Ligaspiele in der Spielzeit 1968/69 und schoss seine beiden ersten Bundesligatore. Seine kontinuierliche Leistung brachte ihm 1969 einen Einsatz in der U23-Junioren-Nationalmannschaft, die in Graz ein Länderspiel gegen Österreich bestritt. In der kommenden Bundesliga-Runde 1970/71 schaffte er das Kunststück, in allen 34 Spielen auf dem Platz zu stehen. Doch nach der lang anhaltenden Schönwetterphase folgte für Anders und seine Mannschaft auch eine Schlechtwetterperiode. Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 stieg Hannover 96 in die zweite Liga ab. Danach folgte für den Verteidiger eine fußballerische Achterbahnfahrt.

Auf- und Abstiege in Folge

Abwehrchef Anders schaffte zwar mit seiner Mannschaft den direkten Wiederaufstieg ins Oberhaus, doch das Glück währte nicht lange. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Bundesliga ging es für die Roten 1975 sofort wieder eine Etage tiefer in die Zweitklassigkeit. Anders stellte dort einen persönlichen Rekord auf. Nach dem Abstieg lief der 96er in den drei folgenden Spielzeiten in der zweiten Liga in allen 114 Begegnungen in Folge für Hannover auf. Sein größter Traum, die Karriere nach einem Wiederaufstieg in die höchste deutsche Spielklasse zu beenden, erfüllte sich nicht. 1981 hängte er an seinem 35. Geburtstag die Fußballschuhe in Liga zwei an den Nagel.

Bild
Abwehrchef Anders im Einsatz

96-Rekordhalter auf Ewigkeit

Eines bleibt jedoch für immer in den Vereinsmemoirien stehen: Peter Anders ist und bleibt Rekordhalter bei Hannover 96. Der heute 64jährige bestritt während seiner aktiven Zeit bei den Roten insgesamt 458 Spiele, erzielte dabei 27 Tore und erhielt nur zwei rote Karten. Treue wird in diesem Fall auch belohnt!

Quelle: http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/ ... 9f2a77ff51

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2010 09:46 

Registriert: 31.08.2006 08:47
Beiträge: 1252


Offline
Was mir bei solchen Artikeln fehlt, ist z.B. ein aktuelles Foto, ausserdem wäre auch interessant, was die betreffenden Spieler zur Zeit so treiben.

Viel besser machen es da "meine Uerdinger Freunde", als Beispiel mal der neueste, aktuelle Artikel:

http://www.kfc-uerdingen.de/2009/aktuel ... 838_59.php

(In diesem Fall fehlt das aktuelle Foto)
Wobei man natürlich zugeben muss, dass die Geschichte des Typen schon spannend ist.
Könnte man mit Peter Anders aber auch wie gesagt viel besser machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2010 12:17 
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2003 11:44
Beiträge: 11598
Wohnort: Südlich von Hannover


Offline
Schöne Geschichte!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2010 18:35 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 20:32
Beiträge: 1936
Wohnort: 30210 Vers Pont du Gard


Offline
So, nun noch eine Geschichte aus dem wirklichen Leben, auch wenn schon viel, viel Wasser den Fluss heruntergelaufen ist. Vielleicht habt ihr Spass daran :)


Lieber Dieter ,

danke für Deine E-Mail vom 10.06.2010 !

Entschuldige , daß ich mich erst jetzt wieder bei Dir melde !

Ich habe seit längerer Zeit einen 3 cm großen Gallenstein , der hin und wieder Probleme

bereitet . So ging es mir einige Tage nicht so hervorragend . Vielleicht lasse ich den Gallenstein endoskopisch entfernen ! Zur Zeit geht es mir aber wieder ganz gut .

Nun zu Deiner E - Mail .

Peter Anders kenne ich natürlich und weiß , daß er früher sehr guten Fußball bei Hannover 96

gespielt hat. Seine Mutter hatte ja das Milchgeschäft in der Sollingstraße , neben der

Bäckereifiliale von Raute . Eine junge Kundin , mit sehr kleinem Busen , fragte mal Frau Anders , wie sie zu ihrem grossen Busen gekommen sei ? Darauf antwortete Frau Anders:

" das hat nur die Milch gemacht , Sie müssen nur viel Milch trinken , dann wird auch Ihr Busen

viel größer ! "

Der Pastor der Bodelschwingkirche hieß Helmer !

Ich weiß noch , daß er uns bei einem unserer Auftritte im Gemeindesaal den Stecker für die Stromversorgung unserer Verstärker herausgezogen hat. Er war der Meinung wir spielen

viel zu laut ! Nach diesem Auftritt haben wir ihn nach Hannover ins Savoy ( am Marstall )

geschickt .Dort wurde noch viel lauter als bei uns gespielt ! Danach hat er den Stecker nie mehr herausgezogen .Persönlich habe ich Pastor Helmer im VW - Werk Stöcken kennen -

gelernt . Er hat dort am sogenannten Elektroband gearbeitet . Dort wurden die Kabel für

die Kfz. - Elektrik .... eingebaut .

Im Anhang findest Du einen Bericht vom Spiegel .

Lieber Dieter , in der Hoffnung , daß es Dir gut geht , sende ich Dir viele liebe Grüße auch

an Deine Frau und Sarah - Julie !

Laß ´ mal wieder etwas von Dir ( Euch ) hören !

Liebe Grüße auch von Ilse !

Manfred

DER SPIEGEL 27/1970 - SIEGFRIED HELMER






DER SPIEGEL
NACHRICHTEN



BERUFLICHES
SIEGFRIED HELMER
SIEGFRIED HELMER, 36, Pfarrer der (evangelischen) Bodelschwingh-Gemeinde in
Hannover-Ledeburg, kündigte seinen kirchlichen Dienst auf und will ab 1. August
als Pädagoge an der Odenwald-Schule in Ober-Hambach unterrichten. Der Pastor,
dessen Kirche "direkt vor dem VW-Transporterwerk liegt" (Helmer), hatte seit
Sommer letzten Jahres nebenbei als Schichtarbeiter am Volkswagen-Fließband
gestanden, um "die Kluft zwischen der Kirche und den Arbeitern zu überbrücken".
Das Zweit-Gehalt von monatlich 1200 Mark wollte Helmer für soziale Zwecke zur
Verfügung stellen, stieß mit diesem Plan aber bei seinen kirchlichen
Vorgesetzten auf Ablehnung. Das Landeskirchenamt in Hannover erklärte, es zahle
ihm seinen Pfarrer-Sold in Höhe von 2000 Mark -- obwohl er von seinem
Gemeindedienst beurlaubt sei -- und darum müsse er das VW-Geld direkt an die
Kirche abführen, denn ein Doppelverdienst sei nicht zulässig. Helmer verwies auf
eine Ausnahmeregelung, nach der ein Pastor für schulischen Religionsunterricht
Aufwandsentschädigung für sich beanspruchen könne. Als Helmer monatlich nur noch
ein um das VW-Einkommen reduziertes Kirchengehalt überwiesen bekam, zog der
Fließband-Pfarrer -- Mitglied von SPD und IG Metall und früher auch der Apo --
die Konsequenzen: Er "erkannte, daß die Kirche eben kein Interesse. am Einsatz
von Arbeiter-Pfarrern hat", kündigte schriftlich und urteilte: "Die herrschende
Kirche ist die Kirche der Herrschenden."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.08.2010 03:09 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4460


Offline
Eine junge Kundin , mit sehr kleinem Busen , fragte mal Frau Anders , wie sie zu ihrem grossen Busen gekommen sei ?
Darauf antwortete Frau Anders:
" das hat nur die Milch gemacht , Sie müssen nur viel Milch trinken , dann wird auch Ihr Busen viel größer ! "


Lieber, verehrter troptard - was hat das nun mit dem "Ehemaligen"
Peter Anders zu tun?


Zu Deinem Beitrag fällt mir allerdings folgendes ein:
Die Milch macht's

http://www.myvideo.de/watch/68733/die_milch_machts]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1 | [ 20 Beiträge ] | 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Herr Rossi und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: