Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 18 | [ 344 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 18  Nächste
 Die Frauen und Männer mit der Pfeife Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 14.09.2011 21:46 
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2003 20:48
Beiträge: 9690
Wohnort: Hannover


Offline
gut. aber dann sollte man abseits nur auf strafraumhöhe begrenzen. und auch nur, wenn der spieler mindestens 1m im abseits ist....und nicht 1mm :roll:

_________________
http://www.96statistik.de.tf
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 14.09.2011 22:04 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Gunther, das zu unterteilen würde das Chaos nur noch vergrößern. Abseits existiert aus einem guten Grund.

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 14.09.2011 22:33 
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2006 16:06
Beiträge: 10635


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
....
Wenn man das Abseits ganz aufhebt, werden die Spieler vermutlich nur noch an/in den Strafräumen rumlaufen.....



Hmmm....Im Handball gibt es auch kein Abseits.

RoterKlaus hat geschrieben:

Das "strategische", das auch zum Fußball gehört, würde verloren gehen.


Da ist allerdings auch was dran :noidea2:

_________________
Da hab ich gedacht, ich tu ihn ihm rein in ihn ihm sein Tor. Horst Hrubesch

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 14.09.2011 23:14 

Registriert: 12.01.2005 18:43
Beiträge: 4874


Offline
Ist nicht böse gemeint, aber Gunthers fixe Ideen sind manchmal schon der Hammer. :D

Nachspielzeit der ersten Halbzeit von der zweiten abziehen, Abseits erst ab einem Meter...

Ich bin da eher bei Roter Klaus, das Taktische würde sehr unter der Abschaffung der Abseitsregel leiden. Außerdem wäre es für Linienrichter nahezu unmöglich, zu entscheiden, wo denn jetzt genau die Ein-Meter-Grenze wäre, was zu einer nie enden wollenden Diskussion über Schiedsrichter und ihre Assistenten führen würde.

Wenn über's Abseits diskutiert werden soll, dann über das passive. Meinetwegen kann aber auch das bestehen bleiben, da davon die immer seltener gewordenen Mittelstürmer profitieren, die im Strafraum auf ihren Abstauber lauern.

_________________
VORWÄRTS NACH WEIT


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 15.09.2011 07:17 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11500
Wohnort: Nordstemmen


Offline
Discostu hat geschrieben:
Gunther, das zu unterteilen würde das Chaos nur noch vergrößern. Abseits existiert aus einem guten Grund.

Das mag sein, aber das Spiel würde sich über das ganze Spielfeld verlagern.... :lol:
und nicht nur je 20 - 30m jenseits der Mittellinie.

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 15.09.2011 07:52 

Registriert: 28.08.2003 15:33
Beiträge: 5173


Offline
Ich finde die Vorschläge von Gunther gut. Leider ist er auf halbem Weg stehen geblieben.

Schon lange befürworte ich dass innerhalb des Mittelkreises der Ball mit der Hand gespielt werden darf, das würde Mittelfeld-Plänkeleien unterbinden und das Tempo des Spiels deutlich erhöhen.

Nach Standardsituationen sollte man den Ball innerhalb des Strafraumes auf das Tor fausten dürfen. Das würde zu wesentlich mehr Toren führen und das Spiel deutlich interessanter machen.

Bei Schwalben gilt das Faustrecht. Der unfaire Schwalbenkönig darf also geschlagen werden, aber nur von den Spielern die sich in einem Umkreis von 5,15 m in der Nähe des Schiedsrichters aufhalten (taktisch höchst interessant).

Für Schwalben innerhalb des Strafraums hat der Torwart die Möglichkeit mit einem hinter dem Tor gelagerten großen Knüppel den Schwalbenkönig 5 Minuten zu jagen. Danach gibt es Freistoß für Nürnberg, egal wo die sich gerade befinden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 15.09.2011 08:33 
✝ Unvergessen
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 11:22
Beiträge: 11154
Wohnort: Southside


Offline
Und was ist mit Schutzschwalben? - Vorschlag:

Über Schutzschwalben befindet Andy Möller nach ausführlichem Studium der Gigamegasuperslomo sowie Rücksprache mit dem Papst.

Kommt es zu keiner Einigung, entscheidet der Alterpräsident des Deutschen Schutzschwalbenvereins (DSSV), the one and only Bernd Hölzenbein.

_________________
„Dass wir den Aufstieg nicht schaffen, wird nicht passieren." Martin Kind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 15.09.2011 12:43 
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2003 20:48
Beiträge: 9690
Wohnort: Hannover


Offline
bierfahrer96 hat geschrieben:
Ist nicht böse gemeint, aber Gunthers fixe Ideen sind manchmal schon der Hammer. :D

Nachspielzeit der ersten Halbzeit von der zweiten abziehen, Abseits erst ab einem Meter...

das mit der nachspielzeit ist ein mißverständnis.....teilweise meinerseits, welches dann zu eurem mißverständnis führte. was ich eigentlich meinte ist, daß die spielzeit in der 2. hz. einfach da weitergeführt werden sollte wo in der 1. hz. aufgehört wurde (incl. der nachspielzeit). so wie es die spanier machen (habe ich aber erst bei dem Sevilla-spiel erfahren. war also schon meine eigene idee. :wink: ). dann könnte man vom tor in der 93. minute sprechen....und nicht umständlich "vom tor in der 3. minute der nachspielzeit der 2. halbzeit". :roll:

das mit dem 1m abseits meine ich selbstverständlich nicht millimeter genau. das sollte dem leser eigentlich klar erkennen können. sonst würde ich, im selben satz, nicht die millimeterentscheidung kritisieren. :roll:
wenn ich schreibe, daß erst bei einem meter abseits sein solle, dann meine ich damit, daß das abseits klar und deutlich sein müsse. so daß der spieler erheblich mehr im "abseits" sein müsse als nur mit der fußspitze. also mehr toleranz im sinne von kein abseits.

bierfahrer96, fängst du beim (mich)-verstehen an zu schwächeln, wie die 96er in stuttgart? :wink:

_________________
http://www.96statistik.de.tf
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 15.09.2011 23:03 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 9057


Offline
einwerfer hat geschrieben:
RoterKlaus hat geschrieben:
....
Wenn man das Abseits ganz aufhebt, werden die Spieler vermutlich nur noch an/in den Strafräumen rumlaufen.....



Hmmm....Im Handball gibt es auch kein Abseits.


Da darf man aber auch den Strafraum nicht betreten. Man wär das ein Gegurke: Zehn Mann um den Sechzehner und ab und zu wird mal einer umgeschossen...

Das passive Abseits kann mir aber gestohlen bleiben, zumindest solange es innerhalb desselben Angriffs (Ballbesitzes) wandelbar ist. Denn die zu unrecht erschlichenen (Zenti-)Meter Vorsprung auf den Verteidiger bleiben auch bestehen, wenn ein Mannschaftskollege den Ball annimmt und dann regelkonform querlegt.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 15.09.2011 23:51 

Registriert: 12.01.2005 18:43
Beiträge: 4874


Offline
Gunther hat geschrieben:
[...]
bierfahrer96, fängst du beim (mich)-verstehen an zu schwächeln, wie die 96er in stuttgart? :wink:

Werde langsam alt.

Du schreibst "deutlich" im Abseits... aber was ist deutlich? Der Fußball ist komplett durch reglementiert, ein Schiedsrichter hat kaum noch Ermessensspielraum. Von daher müsste auch dieses "deutlich" irgendwie definiert werden, da es sonst Beschwerden über Beschwerden hageln würde.

_________________
VORWÄRTS NACH WEIT


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 16.09.2011 13:29 
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2003 20:48
Beiträge: 9690
Wohnort: Hannover


Offline
"deutlich" wäre für mich z.b. 1 meter. mit einem toleranzbereich von 50cm. und auch diese sollte man nicht in millimetern nachmessen.
reden wir eigentlich über sport oder über eine maschinelle produktfertigung? :wink:

als hilfsmittel könnte man den rasen in streifen aufteilen.
Bild
da spielt dann auch die "perspektivische sicht" keine rolle mehr. denn ob ein spieler auf einem hellen oder dunklen streifen steht (und wo der andere spieler steht) sieht man dann aus jeder perspektive. täuschung kaum noch möglich. das nenne ich dann "deutlich". :wink:

_________________
http://www.96statistik.de.tf
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 16.09.2011 18:58 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006 17:57
Beiträge: 9057


Offline
Solange man die Streifen nicht zu klein macht, mag das stimmen. Wenn aber der Linienrichter falsch steht und die Situation am anderen Ende des Spielfeldes ist, ist es für ihn ggf. auch schwer zu erkennen, wer auf oder in welcher "Bahn" steht.

Ich finde das normale Abseits so wie es ist super, nur leider legen die Linienrichter die Regel "Im Zweifel für den Angreifer" zu akribisch aus. Die sind sich leider immer (und oftmals auch zu unrecht) absolut sicher und heben die Fahne. Ich meine, wie viele Szenen gibt es an einem Spieltag, wo die Fernsehexperten bei einem Standbild (!) bei einer halben Schuhlänge (!!) von glasklarem Abseits (!!!) sprechen... Respekt für jeden, der das auch wirklich glaubt.

Aber zurück zum Thema: Gegen Lüttich hat der Schiri gut angefangen, aber im Laufe der Partie nachgelassen. Höhepunkt war folgerichtig der unglückliche Schlusspfiff bei Freistoß Hannover. Unglücklich vom Timing, nicht weil 96 dadurch deutlich benachteiligt gewesen wäre. Die hätten auch bis Mitternacht spielen können, ohne ein Tor zu schießen.

_________________
It's a shoreline
It's high speed
Its a cruel world
And it's time

Broken Social Scene - 7/4 Shoreline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 19.09.2011 09:02 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2003 20:29
Beiträge: 11500
Wohnort: Nordstemmen


Offline
Das Schirigespann um Herrn Gagelmann war gegen Dortmund unter aller Kanone. Die haben sowas von pro Dortmund gepfiffen.....
Dass Herr Gagelmann das eindeutige Handspiel von da Silva nicht gepfiffen hat und Cuba, nach Attacke von hinten nicht vom Platz gestellt hat ist unverzeihlich.
Was haben wir der Schirigilde getan, dass sie so vehement gegen uns pfeifen?
Ich kann es nicht nachvollziehen, dass so konsequent fast alles für Dortmund gepfiffen wurde. Hat einer dafür eine Erklärung?

_________________
Neuaufbau einer echten Mannschaft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 19.09.2011 21:24 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19298
Wohnort: Hannover


Offline
Über Herrn Gagelmann rege ich mich nicht mehr auf, sondern über die Kicker-Note 3! :mad:

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spieltage/Bundesliga/Saison 2011/2012
BeitragVerfasst: 19.11.2011 16:03 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 8995


Offline
Die Partie Köln gegen Mainz wurde abgesagt, weil Schiedsrichter Rafati Selbstmord begehen wollte. Da vergeht einem echt die Lust auf Fußball.

http://kurier.at/sport/fussball/4316561.php

_________________
Das war definitiv mein letzter Forumsbeitrag, und ich freue mich schon auf den Nächsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spieltage/Bundesliga/Saison 2011/2012
BeitragVerfasst: 19.11.2011 16:25 
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2003 20:48
Beiträge: 9690
Wohnort: Hannover


Offline
auf der kurier-seite ist eben mein opera abgestürzt.

_________________
http://www.96statistik.de.tf
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spieltage/Bundesliga/Saison 2011/2012
BeitragVerfasst: 19.11.2011 16:33 
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2009 05:39
Beiträge: 11559
Wohnort: Dampfhausen


Offline
Auf Bild steht, dass es heute morgen passiert ist. Wieso läßt man die Zuschauer noch ins Stadion?
Zitat:
Der Schiedsrichter wurde heute morgen in seinem Hotel in Köln mit aufgeschnittenen Pulsadern aufgefunden. Köln-Vorstand Claus Horstmann: „Ich weiß, dass er lebt.“

Die Bundesliga unter Schock.

Hannover-Trainer Mirko Slomka: „Ich kenne ihn sehr gut, er ist Hannoveraner. Die Nachricht hat mich sehr geschockt.“


http://www.bild.de/sport/fussball/1-bundesliga/koeln-mainz-abgesagt-schiedsrichter-rafati-selbstmord-versuch-21110392.bild.html

EDITH:

Zitat:
Der Schiedsrichter ist nicht eingetroffen“, sagte FC-Pressesprecher Tobias Schmidt: „In der Kürze der Zeit konnte kein Ersatzmann kommen. Wir können keine weiteren Angaben machen.“

Zitat:
Finke sagte: „Zwischen 14.00 und 14.15 Uhr haben wir die Nachricht erhalten, dass es einen Unfall des Schiedsrichters gab. Dass das Spiel nicht stattfinden kann, ist der Situation angemessen und richtig. Dies ist eine Entscheidung der Instanz über uns, beide Vereine aber waren bei der Abstimmung dabei.“ Finke erklärte zudem, dass das Spiel auf keinen Fall in dieser Woche stattfinden wird. (sid)


http://www.abendblatt.de/sport/article2099502/Offenbar-Selbstmordversuch-von-Schiedsrichter-Babak-Rafati.html

Zitat:
Rafati sei in einem Kölner Hotel gefunden worden. Sein Zustand ist nach sid-Informationen sehr kritisch.



Zitat:
DFB-Präsident Theo Zwanziger sagte seinen geplanten Besuch des Frauen-Länderspiels gegen Kasachstan in Wiesbaden ab. „Er wird sich in Köln persönlich ein Bild über die Hintergründe machen“,


http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/1-fc-koeln/article13725285/Bundesliga-Referee-Rafati-wollte-sich-umbringen.html

_________________
Wir müssen aufhören weniger zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 19.11.2011 17:01 
Entsetzen und Spielabsage in Köln.
Schiedsrichter Babak Rafati mit aufgeschnittenen Pulsadern im
Hotelzimmer aufgefunden :!:
Es wird von einem Suizidversuch Rafatis gesprochen.

Um Gottes Willen,was ist bloß los im Fussball.
Ich hoffe es geht Ihm gut und wünsche Ihm
baldige Genesung und alles Gute für die Zukunft.
Echt schlimm. :(


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 19.11.2011 23:32 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Entsetzlich. :-(

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frauen und Männer mit der Pfeife
BeitragVerfasst: 19.11.2011 23:42 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9904


Offline
Discostu hat geschrieben:
Entsetzlich. :-(
sehr traurig ,allerdings muß man abwarten ob der Fußball oder das Private Auslöser dieser schlimmen Geschichte ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 5 von 18 | [ 344 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 18  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: