Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 5 | [ 83 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Hannover ohne 96? Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 16:05 
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2006 15:24
Beiträge: 1810
Wohnort: Wedemark


Offline
Seit der Aufsichtsratssitzung am vergangenen Montag und der gestrigen Pressekonferenz kämpfe ich mit mir sebst, wie ich in Zukunft zum Profifußball unter der Marke 96 stehen will. Den Beiträgen einiger anderer habe ich entnommen, daß ich damit nicht alleine bin. Und auch wenn der Grund für all dies der Mann aus Großburgwedel ist, so ist das Thema in "seinem" Thread eigentlich falsch angesiedelt, denn ganz offensichtlich könnte ihm nichts mehr egal sein. Liebe Moderatoren, falls Ihr einen besseren Thread als diesen Neuen für dieses Thema wißt - nur zu!

Seit dem Pokalspiel gegen Leverkusen am 22. Januar 2002 hege ich Sympathien für unsere Roten, und schon recht kurze Zeit später war's um mich geschehen - wie ich annahm endgültig. Mitgliedschaft, Dauerkarte im Nordkurven-Unterrang - auch ein Beruf fern der Heimat, später Frau und Kind sowie der Hausbau haben zwar viel, aber daran überhaupt gar nichts geändert. Im Gegenteil, mein Sohn wurde geboren und direkt danach Mitglied. Und zwar wirklich direkt... :wink:

Wieviele miese Kicks habe ich gesehen, wie häufig bin ich auch während der Woche extra aus dem Sauerland nach Hannover gefahren, um mir bei miesem Wetter 96 im Stadion anzusehen (31.01.2007 5-0 Altin Lala!!!), wie oft war klar, daß wir verlieren werden - alles egal.

In unser Niedersachsenstadion zu kommen hieß, nachhause zu kommen. Zu alll den anderen Bekloppten, die diesen Underdog immer und immer wieder gewinnen sehen wollten, auch wenn's häufig nicht klappte und das jeder vorher wußte.

Viel hat sich geändert. Zum Beispiel haben wir eine zeitlang plötzlich auffällig häufig gewonnen. Und später kam die Phase, in der ich mich fragte, wer da eigentlich so alles ins Stadion kommt, denn mein Zuhause, indem die anderen genauso bekloppt waren wie ich, war das nicht mehr, diese von Grabenkämpfen und Selbstdarstellungstrieb zerrissene Fankurve, in der ich von N6 an den Rand wanderte.

Machen wir uns nichts vor - Hannover 96 war nie besonders professionell aufgestellt, und wir haben nur sehr selten attraktiven Fußball gesehen. Mir war das egal, denn andere Ansprüche an unseren Verein zu stellen wäre schlichtweg unrealistisch gewesen. Wir sind nicht die Bayern, sondern 96! Da freut man sich, wenn die Dauerkarte zu Saisonbeginn tatsächlich funktioniert und man bei Saisonschluß nicht abgestiegen ist - ja viellleicht sogar noch gegen die anderen norddeutschen Trümmertruppen (Hamburg, Bremen) gewonnen hat. Zumindest zuhause.

Aber nun kauft Hr. Kind den Schuppen für'n Appel und 'n Ei, grient sich halb zu Tode und zeigt, daß Nordkorea und Burgwedel in Sachen Demokratieverständniß etwas gemein haben. Sorry, aber das ist nicht mehr mein Verein (im wahrsten Sinne des Wortes, leider).

Ich warte gerade darauf, daß Sohn Nummer 2 geboren wird. Klar ist, daß ich diesmal nicht zu 96 fahre und eine neue Mitgliedschaft beantragen werde. Und mit meinem Großen muß ich noch sprechen, ob er Mitglied bleiben möchte. Meine Dauerkarte habe ich nicht mehr. Gegen Schalke und Hamburg werde ich im Stadion sein, aber dann war's das wohl. Kind kann man - wenn überhaupt - nur über's Geld kriegen. Meins bekommt er in Zukunft nicht mehr.

96 ist für mich mehr als nur Fußball. Indem ich auf dem Nummernschild, der Kleidung, etc. die 96 trage, zeige ich auch, daß ich ein stolzer Hannoveraner bin. Das Niedersachsenstadion ist für mich das Herz meiner Heimatstadt. Wenn hier manche meinen, sie könnten einfach Gladbach-Fan werden (gleiche Farben, Hecking, Stindl, haha), dann kann ich nur den Kopf schütteln. Jeder andere Bundesligist geht mir komplett am A..... vorbei.

Geht's Euch ähnlich?

_________________
Meine Stadt - Meine Leidenschaft - Martin Kind ihm sein Verein ?
1896 Libre!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 16:20 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 14438
Wohnort: Quedlinburg


Online
Ja. Martin Kind hat mir 96 herausoperiert. Ich verachte ihn dafür zutiefst. Dafür und für seinen generellen Umgang mit Menschen, den Fans, für seinen Spruch "Scheissverein", ach egal. Es wird ihn nicht kratzen.

Einzig wissen möchte ich jetzt noch: Wird meine Stimme noch gebraucht? Falls nicht, kündige ich meine Mitgliedschaft. Not my president.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 16:40 

Registriert: 22.12.2013 22:23
Beiträge: 518


Offline
@OH 96 :nuke: :nuke: :nuke:

Habe eine ähnliche Stimmungslage und Einstellung. Lieber 4. Liga ohne Kind, Schröder, Andermatt ... :shock:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 17:06 

Registriert: 16.01.2013 00:48
Beiträge: 5862
Wohnort: Hannover


Offline
Ich wollt mich ja eigentlich nicht mehr zu dieser Thematik äusern, daher halt ich mich kurz:Egal ob nun EV, KG, AG oder einfach nur Scheisverein.96 wird immer meine alte Liebe bleiben.Daran kann weder weder Martin Kind, seine Gegner oder sportlicher Miserfolg jemals etwas ändern.

_________________
Erster Spieltag Heidenheim,
zweiter Spieltag Union,
bei Didi schellt das Telefon,
vielleicht nach Braunschweig,
vielleicht nach Freiburg eine Woche Waldspaziergang !

2-Liga Ole 2-Liga Ole Ole.......



https://www.youtube.com/watch?v=h62oUeOCuH4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 17:16 

Registriert: 15.02.2009 13:14
Beiträge: 107
Wohnort: Wolfsburg


Offline
Jiri Stajner hat geschrieben:
Ich wollt mich ja eigentlich nicht mehr zu dieser Thematik äusern, daher halt ich mich kurz:Egal ob nun EV, KG, AG oder einfach nur Scheisverein.96 wird immer meine alte Liebe bleiben.Daran kann weder weder Martin Kind, seine Gegner oder sportlicher Miserfolg jemals etwas ändern.

So isses und so bleibt es!!! Mehr muss man gar nicht sagen :nuke:

_________________
Na und, dann bin ich eben Eventfan seit 40 Jahren!

Nörgelnutten find ich echt geil.......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 17:56 

Registriert: 16.05.2006 16:17
Beiträge: 1309
Wohnort: München


Offline
Mir ist es egal, ob Hannover 96 als e.V, als KGaA, als AG, Eigentümer geführt durch Herrn Kind oder unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten geführt wird.
Solange eine Mannschaft in Hannover unter dem Namen Hannover 96 Fußball spielt, bin ich Fan dieser Mannschaft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 18:14 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
Jiri Stajner hat geschrieben:
Ich wollt mich ja eigentlich nicht mehr zu dieser Thematik äusern, daher halt ich mich kurz:Egal ob nun EV, KG, AG oder einfach nur Scheisverein.96 wird immer meine alte Liebe bleiben.Daran kann weder weder Martin Kind, seine Gegner oder sportlicher Miserfolg jemals etwas ändern.


Das wird bei jedem so sein. Es ist nur die Frage, ob das, was Herr Kind grade draus macht, noch etwas mit Hannover 96 zu tun hat. 96 - Hofberichterstatter Willeke schreibt ja schon so, als wenn es sich um den FC Kind handelt.

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 18:41 

Registriert: 10.03.2014 15:03
Beiträge: 33


Offline
Wo wart ihr Fetzen gestern? Ich bin aus Berlin angereist. Sievers, Only, Bombe, Hirni, Provinz Anwalt...? Große Fresse im Internet kann jeder.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 18:51 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9358


Offline
Schreiraupe hat geschrieben:
Wo wart ihr Fetzen gestern? Ich bin aus Berlin angereist. Sievers, Only, Bombe, Hirni, Provinz Anwalt...? Große Fresse im Internet kann jeder.
vielleicht mal etwas zurück fahren, “ Hallo Chef gib mir frei ,will ein Demo mitmachen, na klar, nimm mich gleich mit “ so seine Antwort,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 18:57 

Registriert: 05.10.2012 20:42
Beiträge: 1326
Wohnort: Hannover-Südstadt


Offline
Ich bin da ganz bei @OH96

Hier bei uns in Hannover tut mir der ganze kommerzielle Scheiß am meisten weh....

Aber auch wenn ich mich allgemein umschaue, ist bei mir die Luft raus:

Alles, aber auch alles wird der rentabelsten Vermarktung unterworfen.

Montagsspiele in der 1 Liga, gefühlt 10 verschiedene Anstoßzeiten, ein Sky-Abo reicht leider nicht mehr aus, um alle Spiele sehen zu können, Vereine wie Leverkusen, Wolfsburg, Hoffenheim - und jetzt auch H96 - und immer mehr Spieler, für die Vereinstreue ein Fremdwort ist und die dem Geld hinterher wechseln. Und die am "überbezahltesten" Spieler hinterziehen Steuern - ja klar! :mad:

Das ist nicht mehr meine Fußballwelt!!!

Da gibt es diesen brasilianischen Spieler, der schon in dem Verein von Abramovic gespielt und überall mehr als genug Kohle gescheffelt hat. Dieser Spieler wechselt nun nach China. Zitat des Tages: "Komme nicht wegen des Geldes. Es war immer ein Traum für mich, für einen Klub wie Shanghai zu spielen"...

Hallo????

Nee, echt jetzt! Da braucht mir keiner mit Fußballromatik zu kommen.

So will ich das alles nicht mehr!

Letztens auf einem Benefizspiel hatte ich glatt das Gefühl auf einer Werbeveranstaltung zu sein. Fußball Nebensache.

Und in meinem "Verein" setzt sich der selbsternannte oberste Chef lächelnd über alles hinweg. Demokratie ? Nein danke! Mitgliedsanträge von Fans, die nicht die gleiche Meinung haben, werden gekündigt oder abgelehnt.

Abgesehen davon, dass ich nicht möchte, dass einer alleine die Macht über alles hat und mir das ganze Gebilde eh nicht geheuer ist, mangelt es mir da absolut an Vertrauen in die Person. Egal, was in den 90ern war...

Wie ich schon sagte: So will ich das alles nicht mehr!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 19:15 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9358


Offline
Ich möchte das auch nicht, aber es ist so wie es ist, das der Tag X kommt und der Profifussball eine schlimme Entwicklung hat, ( jetzt gibt es Spieler die über 200 Millionen kosten, wie krank ) war allen klar.
Jeder kann entscheiden wie es mit seinem Hobby weitergeht, ich brauche auch noch Zeit um zu schauen, yes or no für die Roten.
Ich mache mir aber schon Gedanken mein altes Hobby “ Modelleisenbahn “ wieder mit Interesse zu beachten. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 19:28 

Registriert: 26.05.2015 21:11
Beiträge: 1153
Wohnort: Harsum


Offline
Schreiraupe hat geschrieben:
Wo wart ihr Fetzen gestern? Ich bin aus Berlin angereist. Sievers, Only, Bombe, Hirni, Provinz Anwalt...? Große Fresse im Internet kann jeder.


Vielleicht würde ich es nicht so drastisch wie Schreiraupe ausdrücken, aber nur mal zu Info:

20.500 Vereinsmitglieder
13.500 hier im Forum
ca. 40.000 Zuschauer alle 2 Wochen im Stadion...

und 500 bei der Demonstration... :noidea:

Nicht das ich glaube, das die Demonstration etwas genutzt hätte, aber bei dieser Zahl kann den Offiziellen nur ein müdes Lächeln kommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 19:36 

Registriert: 17.02.2008 20:54
Beiträge: 9358


Offline
Was könnte das uns denn auch sagen, vielleicht eine nicht so kleine Menge den das einfach egal ist, oder ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 19:43 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 16687
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Wenn man sieht, für wie wenig man eine komplette Bundesligamannschaft bekommt, ärgert man sich darüber, was im eigenen Leben alles falsch gelaufen ist.
Das hätte ich doch auch hinkriegen müssen! Mann! Aber es ist noch nicht zu spät.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 20:32 
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2003 12:02
Beiträge: 711
Wohnort: Bedburg/NRW


Offline
@Ladykay und OH96 :nuke: :nuke: :nuke:

Es ist nicht nur das Konstrukt 96. Die ganze Saison 17/18 bringt schon so viele Änderungen, die nur noch mehr eines im Sinn haben, alles der Vermarktung unterzuordnen.

Die Bundesliga wird in reiche und arme Clubs zerfallen und 96 wird realistischerweise nur noch um den Abstieg mitkrökeln.

Der Neymar Deal setzt dem ganzen die Krone auf-ich könnte ko...

Aber es gibt ja auch viele, denen das alles Scheißegal ist und die anscheinend ne Geldader haben , um die sich mit schöner Regelmässigkeit steigenden Trikot-, Ticket- usw. Preise auszugleichen.

Ich empfehle mal, die Aussagen von Christian Streich zu lesen:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/703059/artikel_streich-ueber-neymar_der-gott-des-geldes-verschlingt-alles.html

_________________
"But life goes on, you know it ain't easy
You've just gotta be strong
If you're one of the sixteens
And life goes on, you know, you know it ain't easy
You know you'll never go wrong
'Cause you're all part of the sixteens"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 02.08.2017 21:52 

Registriert: 02.08.2010 17:05
Beiträge: 4
Wohnort: Hannover


Offline
Die Saison hat noch gar nicht angefangen und trotzdem habe ich so wenig Lust auf 96 wie noch nie. Die Karten für die ersten Auswärtsspiele habe ich weitergegeben, die Dauerkarte bekommt mal wieder ein junger Syrer, dem man damit wahrlich ein Leuchten in die Augen zaubern kann. So viele Jahre und jedes Spiel mitgenommen, der Stapel der gesammelten Eintrittskarten ist beachtlich. Soll es das wirklich gewesen sein?

Schaut wohl so aus. Mit dem e.V. fehlt jegliche Identifikation, Mitglieder sind nicht willkommen, Beschlüsse werden übergangen, fragwürdige Geschäfte werden abgeschlossen und erst anschließend vorgestellt. Mit Herrn Kind wurde es endlich professioniell im Verein, ja sogar Europa wurde bereist. Ich möchte da gerne festhalten, alles mit 50+1. Wozu die Trennung? Wozu dieser Alleingang? Ich begreife es nicht. Fußballtruppen benötigen fähiges Führungspersonal, nicht vermeindliche Schlange stehende Investoren.

Klar gehöre ich einer Minderheit an, die dieser ganzer Prozess nicht zusagt. Und wenn die Mehrheit darauf pfeift dann ist das so. Viele haben sich mit KMW geschmückt, aber aktiv wehren war dann zu viel verlangt. Auf den letzten drei, vier JHV hätte man so viel mehr erwirken können, aber die meisten Oppositionellen machen lieber die Jubelperser, weil für seine Vorstellungen auf schnöden JHV einzustehen viel zu langweilig ist. In einem Sonderzug der Szene und Fanclubs finden sich mal eben 120 Leute, die erst dann in den Verein eintreten wollen, als es im Prinzip zu spät ist? In einem Zug, wo ich eher Leute vermute, die von sich aus behaupten würden alles für 96 zu geben und für die eine Mitgliedschaft im Verein selbstredend ist.

Die eine Saison in der Regionalliga bei der U23 hat mir meine Augen geöffnet. Bundesliga brauche ich nicht wirklich. Die Saisons danach war ich dennoch vor Ort, wegen meiner Leute, und weil ich dann doch irgendwo noch nicht loslassen konnte. In der zweiten Liga erhoffte ich mir Besserung, vielleicht ja sogar den Rückzug von Kind bei ausbleibenden Erfolg und Aufstieg. Ich kann aber auch nicht leugnen, dass mich der Aufstieg auf dem Platz in Sandhausen nicht kalt gelassen hat. Aber kein Vergleich zu magischen Spielen in der Vergangenheit auf sonstigen beknackten Plätzen.

Vielleicht schaue ich mir gelegentlich auch noch mal ein Spiel an, wenn es ein Samstag Nachmittag ist. Die Mitgliedschaft wird auch noch behalten, auch wenn ich mittlerweile 96 Euro besser investieren kann. Ein wenig Kratzen und Beißen ist sicherlich in kommenden Veranstaltungen noch drin. Wenn Kind durch ist und die Opposition alles Pulver verballert hat, bedarf es der Kündigung nur noch dem Datum neben der Unterschrift. Soll das Konstrukt 96 dahin verschwinden, wo es hergekommen ist. Der Status als Scheißverein ist für mich längst wieder erreicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 03.08.2017 09:37 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4460


Offline
...ich plaziere es mal hier -
ginge auch unter M.Kind ...

Volle 5 Jahrzehnte bin ich jetzt dabei -
und wie oft hat mir 96 die Petersilie verhagelt.

Es reicht allerdings, für meinen Geschmack, wenn sich dies auf das Sportliche beschränkt.

Den ganzen Rest, der sich hinter den Kulissen abspielt,
kann die Mehrheit eh nur vermuten, ahnen und gern auch im Nebel stochern,
denn wir sind nicht dicht genug dran - vielleicht ganz gut so.
Das in diesem Bereich etwas kräftig stinkt, dürfte so langsam auch den Verpeilten aufgefallen sein.

In all den Jahren hat sich schleichend, aber permanent so manche Änderung eingenistet,
die eigentlich nur Entrüstung, gar Ablehnung verdient.
Wäre ich also konsequent,
müßte ich diesem grauen Verein schon länger nicht mehr zugucken.
So halte ich es bereits bei Spielen unserer Nationalelf -
ob Männlein, Weiblein, mir inzwischen völlig schnurz.
Dann diese inflationär angesetzten Kicks, wo es um Nichts geht,
außer wieder die schnelle Mark zu machen - ich kann damit nix anfangen -
Zeit verplempert, sonst nüscht.

Zurück zu den grauen Roten, hier ist nicht letzte Woche etwas den Bach runtergegangen - nee,
das läuft doch schon viel länger ... und Herr Kind ist nun mal sehr speziell ...
ich habe jedoch noch die anderen Cheffe-Granaten in Erinnerung,
besonders die Böcke, die diese Vorgänger geschossen haben, ob nun mit,
oder ohne Stumpen im Mundwinkel - vieles war Nonsens.

Jetzt ist noch Sommerpause, saure Gurkenzeit. Wartet mal, auf die ersten Fehlentscheidungen, Verletzungen und Klatschen - dann ist wieder Fußballalltag - weiterhin in grau - 96-like, eben.
Dazu wieder fette Pyro(ab)strafen - vielleicht auch Fanboykott - vielleicht auch Blocksperre.
Wenn dies dann womöglich noch die Stimmung in der aktuell eingeschworenen Truppe killt,
dann bröckelt die Liebe, der Zusammenhalt, Fan zu Mannschaft noch mehr.
Man bestraft dabei eher die Falschen, aber die bornierten Hardliner raffen das im Leben nicht.

Dazu die Abzocke, durch die weitere Aufsplittung der Spieltage,
die völlig versauten Ablösesummen, man könnte jetzt episch lang werden.

Meine Entwöhnung auf Raten, hat schon vor längerer Zeit eingesetzt,
deshalb haut mich jetzt auch nix aus der Kurve, was da frisch aus Großburgwedel stammt.
Ich muß ja nicht jeden Scheiß dazu lesen, dank nicht funktionierender Hörhilfen,
kriege ich akkustisch eh nur noch die Hälfte mit - läuft ...
Meine deutliche Selbstkasteiung von 96 haben die Burschen auf dem Gewissen,
die sich dem Abstieg ergeben haben, diese Art und Weise, war unter aller Sau.
Ich habe das Zweitliga-Gekrökel ohne Schäden überstanden,
allerdings bin ich atypisch schon mal eingeschlafen und habe tatsächlich
zweimal zur Halbzeit abgeschaltet.
Wer mich kennt, der hält dies für schier undenkbar - war aber so.

Herr Kind hat ja kürzlich die Sky-Abonnenten gelobt - da kommt ja auch was kräftig rein -
ob ich mich da ebenfalls einschränke, kann ich mir noch bis 31.10. überlegen.
Entweder zum Schnapperpreis, oder die Gewohnheiten werden neu justiert -
pas de problème, wie der Inder sagt.
Nach Fuffzig Lenzen gilt auch hier:
niemals geht man so ganz ... dies wird von mir noch ergebnisoffen analysiert ...
vielleicht im CY, doch nie im Kokenh.

Spätestens jetzt, wo ich das hier schreibe - ich habe mich verändert,
meine Roten haben mich verändert - ja, und ?
Grundsätzlich:
es ist eine Sportart, die für mich immer noch eine dauerhafte Faszination darstellt,
allerdings ist es eher die Ausnahme, dass die 96er dabei sind.
Unsere wackeren Schleuderfüße sind eher brave Handwerker, denn filigrane Fußvirtuosen.

Die Intervalle, wo man beim Thema Fußball den Kopf schütteln muß,
ähneln der Arbeitsweise eines ABS-Systems bei einer Notbremsung.
Doch Herr Kind befindet sich in der fetten Masse von Zeitgenossen,
die den Hals nicht voll genug kriegen können, es ist also zu kurz gesprungen,
in ihm den einzig bösen Buben auszumachen.

Wen dies alles abstößt, der sollte konsequent sein -
im Stadtpark kann man z.B. Schach, oder Boule spielen, Federball hinterm Stadion,
Frisbee an den Kiesteichen, oder Krocket in der Eilenriede.

Wer Rücken hat macht Macramé, dazu nen spanischen Roten -
da hat man wenigstens noch nen Rest, der an 96 erinnert.
Ich bin jedenfalls froh, noch andere Dinge im Leben zu haben,
wo grau nicht dominiert und wo die allgemeinen Maßstäbe noch halbwegs stimmen.
Meine Stimmung und gute Laune ist nicht davon abbhängig,
ob nun ein "Utah" kommt,
oder ein "Sobirrk" geht.

Ich kapier nur nicht, warum dieser ganze Aufriss um 50+1.
Warum hauen die alten Männer K&R nicht endlich auch mal kräftig Kohle raus
und machen diese Unsitte mit ?
So ist doch die Wahrscheinlichkeit recht hoch, gleich wieder abzusteigen.
Was also will dieser Präsident ? Was treibt den alten Mann nun wirklich ?
Ich raff das einfach nicht.

So - genug für heut' von Fußball und den Roten - jetzt wirds spannend -
die Frau sagt: der ganze Müll muß runter.
Früher ging ich oft zur MKA - kiebitzen - heute geht es auch in diese Richtung,
aber nur bis zum Nordufer.
Dort stehen für 3 Wochen die vielen Fressbuden,
Fisch, oder Tapas, vielleicht auch Nudeln, oder einfach nur ne derbe Wurscht.
"An guadn." ... wünsch ich mir ...

_________________
Wer sagt eigentlich: Hannover braucht erstklassigen Fußball ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 03.08.2017 09:52 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2003 21:01
Beiträge: 19844
Wohnort: Regionär Hannovers


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
Wenn man sieht, für wie wenig man eine komplette Bundesligamannschaft bekommt, ärgert man sich darüber, was im eigenen Leben alles falsch gelaufen ist.
Das hätte ich doch auch hinkriegen müssen! Mann! Aber es ist noch nicht zu spät.



Für den Preis bekommt man nicht einmal einen stinkigen Golf. :noidea:

_________________
„Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen!"
― Uli Hoeneß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 03.08.2017 11:20 
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2007 19:00
Beiträge: 6585
Wohnort: Isernhagen


Offline
In vielen Beiträgen finde ich meine Stimmung wieder. Einige Foristen haben ihrer Seele ausführlich freien Lauf gelassen und ich kann diejenigen mehr als gut verstehen. Geht es mir doch nicht viel anders. Einzig das loslassen von meiner alten Liebe ist für mich derzeit mehr als schwer vorstellbar. Zu viel gemeinsame und einprägende Erlebnisse in den letzten ca. 40 Jahren verbinden mich mit unseren Roten. Um unseren Präsi beim Wort zu nehmen, ich gehe ergebnisoffen (schreibt man das so?) in die neue Saison. Große Erwartungen habe ich nicht. Manchmal erwische ich mich sogar dabei, dass ich mir wünsche wieder in die 2. Liga abzusteigen, aber diesmal für längere Zeit und mit der Hoffnung, dass der Allmächtige sein sieben Sachen packt und eingesteht sich übernommen zu haben. Aber dann wische ich diese Gedanken schnell wieder beiseite und hoffe auf ein Märchen wie David gegen Goliath.


P.S.: Was Pralino schon fragte treibt mich auch um "was will oder was ist das wirkliche Ziel von MK?"

_________________
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.

Jiddu Krishnamurti


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hannover ohne 96?
BeitragVerfasst: 03.08.2017 12:14 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4460


Offline
Genau, genius -
beim Wunsch zurück in die Zweitklassigkeit, ist man eventuell den Mann los,
den man nicht versteht,
aber man schießt sich selbst ins Knie.

Triestes Zweitligagewürge muß ich auf meine alten Tage nun wirklich nicht mehr haben.
Spielt man in Liga 1, dann wird 96 zwar auch keine Spiele am Fließband liefern,
die einen mit der Zunge schnalzen lassen,
aber man bekommt wenigstens häufiger mal eine Mannschaft geboten, die Fußball kann -
den Gegner nämlich :wink2:

_________________
Wer sagt eigentlich: Hannover braucht erstklassigen Fußball ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 5 | [ 83 Beiträge ] | Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gothia und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: