Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 67 von 69 | [ 1378 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69  Nächste
 Laberecke Autos 1.0 Moderations-Bereich
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 00:24 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Wat für ein geiler Industrie Öl Hersteller Spot: "vor 40 Jahren haben wir gehandelt, damit Du heute tanken kannst..... https://www.omv.com/de/blog/woher-kommt ... g-des-oels
wat dumm ..... und heute haste ne kleine Solar aufm Dach und das wars.....nicht mehr dumm :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 01:15 
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2008 19:56
Beiträge: 19811
Wohnort: Hannover


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Sag mal wie alt bist Du eigentlich und für wie blöde hältst Du andere Leute.

Natürlich müssen dann andere Tanks und Zapfsäulen zusätzlich an den Tankstellen gebaut werden.

Man kann auch an normalen Tankstellen Erdgas tanken, da gibt es extra Zapfsäulen für CNG oder Autogas LPG.

Hast Du noch nie was von gehört, oder?

An einer normalen Tankstelle kannst Du weder Erdgas noch Wasserstoff tanken. In Hannover an 2 Tankstellen Wasserstoff und 5 Tankstellen Erdgas. Das ist Fakt.

_________________
„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 01:27 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Wieviel neue Tankstellen brauchen wir denn da, bei 40 Mill. Wasserstoffautos ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 01:31 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Im Ernst mal Gedanken zur Praxis....Hannover Stadt Mobilitätsstatistik:
– Jeder Einzelne legt im Durchschnitt 3,58 Wege an einem Werktag zurück.
– Auf den motorisierten Individualverkehr (MIV) entfallen 1,47 dieser täglichen Wege.
– Demgegenüber stehen 0,62 Wege mit dem ÖPNV.
Ich denke, da geht noch ne Menge Richtung Öffis und Rad, auch dank der hiesiegen Topografie.
Desweiteren versuche ich mir die hohe Anzahl der individuellen Wege zu erklären. Smartphone,
Onlinekauf, Homeoffice, Einkaufslieferdienste.....was wäre erst los, wenn diese ganzen Wege oben drauf kämen ? Wenn man sich alte Verkehrsbilder aus Hannover ansieht, kann man sich leerer Strassen erfreuen. Was ist da bloß die letzten 50 Jahre schiefgelaufen im Konsumtempel. Ich jedenfalls bin vom Stadtwohnen, u.a.aufgrund der stehenden Blechkarrenverschmutzung komplett weg. Das ist doch keine Lebensqualität mehr....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 01:39 

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 4740


Offline
Der Mensch ist ein egoistischer Nimmersatt -
und aus diesem Grund habe ich auch dicke Zweifel,
dass der Hebel umgelegt werden kann.

Wer gibt denn freiwillig etwas her, wer ändert denn seinen komfortablen Trott ?
Garantiert nicht eine satte Mehrheit - und die braucht es dringend, wenn die Kuh vom Eis soll.

_________________
Die späten 90er - war das schön


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 01:55 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Herr Rossi hat geschrieben:
Hirni96 hat geschrieben:
Sag mal wie alt bist Du eigentlich und für wie blöde hältst Du andere Leute.

Natürlich müssen dann andere Tanks und Zapfsäulen zusätzlich an den Tankstellen gebaut werden.

Man kann auch an normalen Tankstellen Erdgas tanken, da gibt es extra Zapfsäulen für CNG oder Autogas LPG.

Hast Du noch nie was von gehört, oder?

An einer normalen Tankstelle kannst Du weder Erdgas noch Wasserstoff tanken. In Hannover an 2 Tankstellen Wasserstoff und 5 Tankstellen Erdgas. Das ist Fakt.

Natürlich kann man an normalen Tankstellen Erdgas und Wasserstoff tanken.
Da sind Zapfsäulen für Benzin (Super, Diesel etc.) und für CNG oder LPG und Wasserstoff.
Alle haben einzelne Tanks die von der Zapfsäule bedient werden.

Es gibt aber wenige Tankstellen in Hannover, Deutschland und Europa die das anbieten, das habe ich doch geschrieben.
Wie blind bist Du eigentlich.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 16:40 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17794
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
LPG ist weit verbreitet. Da gibt es überhaupt keine Probleme Tankstellen zu finden. Nach meinen Berechnungen aus der Praxis braucht ein 2,5 l Boxer ca. 10,5l davon auf 100km. Der Literpreis liegt bei ca. 60 Cent. Und nun rechnet mal, ihr Elektroexperten, wie lange ich fahren muß, damit sich die E-Karre (abgesehen davon, dass ich sowieso nichts damit anfangen kann) halbwegs rechnet. Einrechnen muß man beim LPG Auto die höheren Wartungskosten und den Einbau. Beim E-Auto die Erstellung einer Wallbox mit den dazugehörenden Anschlüssen. Bei mir wären ca. 50m Stromleitung zu verlegen. Und grünen Strom hätte ich nur, wenn die Werbung stimmt. Ich werde sicher nicht meinen Ahorn fällen, der das Haus beschattet und im Sommer unbezahlbar ist. Also keine Sonnenkollektoren.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 18:01 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
Der Literpreis liegt bei ca. 60 Cent. Und nun rechnet mal, ihr Elektroexperten
Bin seit 2000 Gas und LPG gefahren, mangels umweltfreundlicher Alternativen. Gab regelmässig Probleme bei den Betankungen (Gas) und mit LPG war ich auch auf 130 begrenzt, da die Motörchen die Hitze nicht so mochten. Desweiteren ist LPG nachdem bald die volle Steuer fällig wird uninteressant, auch wg. der teuren Anlagenüberprüfung/Teilaustausch nach ein paar Jahren. War aber alles kein Problemchen für mich. BEV ist die bessere Alternative und läuft jetzt schon 2 Jahre super problemlos ohne Abhängigkeiten.
Am lustigsten finde ich hier die Leute, die noch nie was anderes als Benzin oder Diesel gefahren sind und regelmässig nen lauten machen.... :mrgreen: Mir brauch keiner ans Bein pinkeln, denn in dieser Thematik bin ich schon lange praktischer Experte..... :wink2: Und hier wg. 50m Elektroanschluß einen unüberwindbaren Popanz aufzumachen.......Eine 11 kwh Ladestation gibts mit Installation für 500 Tacken, wenn die verstärkte Schukoladung (120.-) mit 2,4 nicht reicht, was aber bei mir der Fall ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 18:36 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Ich bin Jahre lang mit einem Erdgasauto gefahren und habe nur gute Erfahrungen mit der Kiste gemacht. Ein Caddy mit großer Ladefläche aber auch 5 Sitzen.
War vorher ein Werkstattwagen einer Elektrofirma.

Das einzige Problem war, dass sich die Autolobby, Dieselmafia und die Regierungen geweigert haben das Tankstellennetz weiter zu fördern und auszubauen.

So musste man sich einen Plan machen, wie man von Norddeutschland bis nach Österreich oder in die Schweiz kommt ohne liegen zu bleiben.

Gott sei Dank gab und gibt es in Deutschland aber ein Netz von Tankstellen (Shell, Aral) die überall Erdgas CNG anbieten, so dass man auch durchkam.

Jetzt, wo die Bundesregierung die neue Pipeline Nordstream 2 gebaut hat, böte es sich doch an Erdgas als Antriebsmittel für Autos zu nutzen. Was sollen wir sonst mit dem ganzen Gas?

Man Leute, wie blöd muss man eigentlich sein um auf E-Mobilität zu setzen, wenn der Strom aus Erdgaskraftwerken kommt.

In Hannover wird übrigens die Fernwärme aus Linden geliefert, ein Erdgaskraftwerk mit drei Kammern. War vorher ein Kohlekraftwerk von Enercity.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Zuletzt geändert von Hirni96 am 09.11.2019 18:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 18:42 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17794
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Gab regelmässig Probleme bei den Betankungen (Gas) und mit LPG war ich auch auf 130 begrenzt, da die Motörchen die Hitze nicht so mochten. Desweiteren ist LPG nachdem bald die volle Steuer fällig wird uninteressant, auch wg. der teuren Anlagenüberprüfung/Teilaustausch nach ein paar Jahren.


Probleme beim Betanken? Kenne ich nicht. Auf 130 begrenzt? Dauervollgas wäre vielleicht suboptimal, aber das geht sowieso nirgends. Anhänger ziehen oder zügiges Fahren, ganz normal, wie mit Benzin, also auf der freien Autobahn hinter Oldenburg auch mal sehr zügig - überhaupt kein Problem. Beim Sauger gehen allerdings ca. 10% an Leistung verloren. Ist mir allerdings egal, weil ich das Teil nicht zum heizen habe. Es ist nicht überliefert, dass ein Motor dieser Bauart einen Tod durch Gas gestorben wäre, es ist überhaupt nicht überliefert, dass der vor dem Auto stirbt.

Weltraumsportler hat geschrieben:
Desweiteren ist LPG nachdem bald die volle Steuer fällig wird uninteressant, auch wg. der teuren Anlagenüberprüfung/Teilaustausch nach ein paar Jahren. War aber alles kein Problemchen für mich.


Die Höhe der Steuer muß´man erstmal abwarten. Zum Teiletausch: 4 Injektoren mit Einbau ca. 800€. Kommt schon mal vor (bei mir bei 60000km) und frisst dann die Ersparnis für 1 Jahr Benzin. Bei einem 6-Ender entsprechend mehr, evtl. auch beim Reihenmotor.
Anlagenüberprüfung ist beim TÜV-Termin fällig. Kosten weiß ich nicht auswendig - sind aber Peanuts.

Für die 50 m zur Garage müßte ich schon einen Bagger haben - auch die Terrasse müßte aufgenommen werden - oder die Hauptleitung an der Straße müßte angezapft werden. Wäre genauso weit. Auch über den Querschnitt der Leitungen müßte man nachdenken. Aber da frage ich dann hier im Forum.

Übrigens hat gerade Bolivien die Lithiumförderung verboten. Die wollen ihre Salzseen behalten.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 19:06 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
RoterKlaus hat geschrieben:
4 Injektoren mit Einbau ca. 800€.
Allein dafür fahre ich 2 Jahre mit Strom, mit allen weiteren geringeren Folgekosten, aber dem Vorteil der lokalen Abgasfreiheit. Die Rechnung geht bei mir mit den anderen Konzepten einfach nicht mehr günstiger zu machen. Sorry. Aber das werden viele bald merken, wenn weniger Geld in der Tasche ist und dann mal ehrlich rechnen.(Steuer/Versicherungsbonus). Die Normal KFZ Preise sind zumindest für mich gefühlt auch heftig angezogen worden, so um die 2 K.(z.B.FordFiesta von 10.900 letztes Jahr auf 13450. Angebote von 8900 auf 11450 hoch auf deren HP.
RoterKlaus hat geschrieben:
Übrigens hat gerade Bolivien die Lithiumförderung verboten. Die wollen ihre Salzseen behalten
Vllt. halbe Wahrheit. Sie wollen trotz unterschriebener Verträge nicht mehr. Richtig. Die Frage dürfte sein, ob Sie Ihren Salzsee lieber wirklich so behalten wollen oder andere Player da gerade das große Faß aufgemacht haben.....
Zum Schluß, wenn der Rohstoffexistenzkampf ausbricht, fahren hier die wenigsten noch individuell. Hab mir schon mal nen unkaputtbaren Fahrrad/Transportanhänger besorgt.... :wink:


Zuletzt geändert von Weltraumsportler am 09.11.2019 19:23, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 19:12 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Das schöne bei dem Caddy war übrigens, dass er einen Zusatztank für 10 Liter Benzin hatte.

Der reichte nochmal für ca. 200 km um zur nächsten Erdgastankstelle zu kommen, echt super.

Das Problem war nur, dass der Wagen nach einer langen Lebenszeit irgendwann fertig war.

Danach haben wir uns den besten Diesel der Welt gekauft, weil kein CO2 und sowieso kein Stickstoff.

Das war wohl ein Trugschluss, weil uns die Regierung und die Autoindustrie verarscht hat.

Was will man da machen.

Jetzt kommen die mit der E-Mobilität und der nächsten Lüge.

Was soll man da machen?

P.S.
Weltraumsportler was fährst Du für en Auto, ich würde mich da ev. einklinken.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 19:38 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Caddy war übrigens, dass er einen Zusatztank für 10 Liter Benzin hatte.

Der reichte nochmal für ca. 200 km um zur nächsten Erdgastankstelle zu kommen,

Ich maße mir an, das infrage zu stellen. Denke nochmal drüber nach, wie das war. Der normale Caddy Benziner geht schon mal kaum unter 8L. In der Erdgasversion kam da noch was drauf, sodaß da höchstens 120 km rauskommen konnten. Da bin ich jetzt pingelig, weil bei E ja 80 km
schon ne kleine Weltreichweite :mrgreen: ist.
Hirni96 hat geschrieben:
Weltraumsportler was fährst Du für en Auto, ich würde mich da ev. einklinken
Ich habe bisher hier vermittelt bekommen, daß ich gar kein Auto fahre, da es sich um einen e-Smart 4 Sitzer handelt. :mrgreen: Allerdings werden wir, für uns vollkommen ausreichend und in der alten Golfklasse und mit tollem Fahrwerk demnächst den nagelneuen E.Citigo von Skoda ordern. Hier ist dann doch die Reichweit auch im Winter bei 150km und mit einem Schnelllader ausgestattet. So wie ich die meisten hier kennengelerngt habe, ist das ein Mindestmaß an MUß für Die. Für den Einstigs e mit kleiner Reichweite und Schnarchlader muß man geboren sein. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 19:44 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15238
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Habe mich mal für meinen alten Elch nach einer LPG-Anlage erkundigt. Problem: Ab 170 km/h steigt die Abgastemperatur auf 900° und mehr (wohl dem, der einen Schrauber hat, der so etwas misst) - da wird es für die Ventilsitze Auslassseite gefährlich. Das ist natürlich kein Problem, wenn man das Fahrzeug normal bewegt, Dann überwiegen die Vorteile: Geringere Kosten, der Motor bleibt sauberer, weil der Verbrennungsvorgang sauberer ist, deutlich weniger Schadstoffausstoß. - Will man denn heizen, was ja vorkommen kann, dann schaltet man auf Benzin um.

Ich denke das Hauptproblem der modernen Verbrenner - gleich ob Diesel oder Benziner - ist, dass die Technologiegewinne in Sachen Effizienz/Verbrauch dadurch aufgefressen werden, dass sie in die falschen Autos (SUV: zu groß, hoher Windwiderstand, zu schwer, zu große Rollwiderstände) eingebaut werden.

Hier sollte umgesteuert werden: Förster, Jäger, Waldbesitzer mögen diese Autos ohne Auflagen besitzen. Alle anderen sollten erhebliche Steueraufschläge zahlen müssen.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 20:15 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Ich habe von einem Caddy mit Erdgas CNG geschrienen ist das so schwer zu verstehen?
Das ist von LPG so weit weg wie die Erde vom Mond.

Ein E SMART 4 ist doch kein Auto.

Da kann man nix großes transportieren, schon gar nicht Tiere, das ist ein Witz und nur für Grüne Frauen als Zweitwagen zu gebrauchen, damit sie nicht mit dem SUV zum Bioladen oder die Kita fahren müssen.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 20:31 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Hirni96 hat geschrieben:
Caddy war übrigens, dass er einen Zusatztank für 10 Liter Benzin hatte.

Der reichte nochmal für ca. 200 km um zur nächsten Erdgastankstelle zu kommen,

Ich maße mir an, das infrage zu stellen. Denke nochmal drüber nach, wie das war. Der normale Caddy Benziner geht schon mal kaum unter 8L. In der Erdgasversion kam da noch was drauf, sodaß da höchstens 120 km rauskommen konnten. Da bin ich jetzt pingelig, weil bei E ja 80 km
schon ne kleine Weltreichweite :mrgreen: ist.
Hirni96 hat geschrieben:
Weltraumsportler was fährst Du für en Auto, ich würde mich da ev. einklinken
Ich habe bisher hier vermittelt bekommen, daß ich gar kein Auto fahre, da es sich um einen e-Smart 4 Sitzer handelt. :mrgreen: Allerdings werden wir, für uns vollkommen ausreichend und in der alten Golfklasse und mit tollem Fahrwerk demnächst den nagelneuen E.Citigo von Skoda ordern. Hier ist dann doch die Reichweit auch im Winter bei 150km und mit einem Schnelllader ausgestattet. So wie ich die meisten hier kennengelerngt habe, ist das ein Mindestmaß an MUß für Die. Für den Einstigs e mit kleiner Reichweite und Schnarchlader muß man geboren sein. :wink:


Ich spekuliere nicht wie Du, sondern stütze mich auf Fakten.
Wenn das Display in meinem Caddy anzeigt, dass der momentare Verbrauch 5 Liter/100km ist dann ist das so und wenn ich einen Zusatztank mit 10 Litern habe, dann komme ich mit Glück nach 200 km da an wo ich hin will. Kannst Du das wenigstens verstehen?

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 21:27 

Registriert: 02.07.2010 20:46
Beiträge: 15238
Wohnort: Quedlinburg


Offline
Das ist bei Fahrsituationen über Land bei rund 80 km/h und ohne groß stop and go durchaus machbar.

Aber bei morgendlichem Kaltstart und anschließend 20 km-Strecken über eine Woche hin dann wieder eher nicht.

Also habt Ihr beide Recht. - Je nach Strecken- und Nutzungsprofil. :mrgreen:

Aber abgesehen davon:

:oldman: Mittelfristig muss das Verbrennen fossiler Energieträger aufhören. - Und zwar auf NULL !!! Mobil wie immobil.

Und da hilft es auch nicht immer wieder drumrum zu labern. Da sollte man sich eher mal konstruktiv mit beschäftigen.

Auch der Verweis auf Nationenverantwortung und -gerechtigkeit oder auf soziale Gerechtigkeit hilft hier leider nicht weiter: Die Erde verhandelt nicht.

_________________
„Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 09.11.2019 22:07 

Registriert: 16.04.2014 01:32
Beiträge: 2610


Offline
Hirni96 hat geschrieben:
Ich spekuliere nicht wie Du, sondern stütze mich auf Fakten.
Wenn das Display in meinem Caddy anzeigt, dass der momentare Verbrauch 5 Liter/100km ist dann ist das so und wenn ich einen Zusatztank mit 10 Litern habe, dann komme ich mit Glück nach 200 km da an wo ich hin will. Kannst Du das wenigstens verstehen?

Gut, gut. Der neuste modernste jetzt gebaute Caddy TGI auf Erdgas abgestimmt, braucht lt.Werk 4,6 KG Gas (real mehr). Bivalent leider wesentlich mehr. VW gibt die max. Reichweite bei dieser modernsten Technik mit Benzin mit max.200km an, allerdings mit 13 Liter Tank...upsi.
Nun hast Du gesagt, es war schon ein älteres Modell, vorher von Handwerkern in Gebrauch.
Nehmen wir den Spritmonitor mit den verbrauchsärmsten Benzinvebräuchen, kommen die Knauserer auf ab 5.48 Liter bei BMT Technik. Dein älterer Caddy war dann aber kein BMT mit 10 Liter Tank und frisst ne Menge mehr. Du bist ein einziger Baron von Münchhausen und kein Caddyaner würde jemals Dein Verbrauch benzintechnisch im Alltag bestätigen können. https://www.spritmonitor.de/de/uebersic ... owerunit=2
Nur Du hast einen Wunder Caddy, der, obwohl nicht auf Benzin optimiert, 5 Liter verbraucht und BMT hatte er auch nicht. Wo steht die Kanone, Du brauchst Dich nur auf die Kugel setzen. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 10.11.2019 00:45 
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2003 11:54
Beiträge: 17794
Wohnort: Mönchengladbach


Offline
Kuhburger hat geschrieben:
Habe mich mal für meinen alten Elch nach einer LPG-Anlage erkundigt. Problem: Ab 170 km/h steigt die Abgastemperatur auf 900° und mehr (wohl dem, der einen Schrauber hat, der so etwas misst) - da wird es für die Ventilsitze Auslassseite gefährlich.


Das gilt nicht für alle - das mit den Ventilen.


Kuhburger hat geschrieben:
Ich denke das Hauptproblem der modernen Verbrenner - gleich ob Diesel oder Benziner - ist, dass die Technologiegewinne in Sachen Effizienz/Verbrauch dadurch aufgefressen werden, dass sie in die falschen Autos (SUV: zu groß, hoher Windwiderstand, zu schwer, zu große Rollwiderstände) eingebaut werden.



Irgendwie kann ich diese Verallgemeinerung nicht mehr lesen! Ein Suzuki Ignis z.B. fällt auch unter den Begriff SUV. Oder der Vitara oder Opel Mokka.
In einem fernen Land wurde ich neulich mit einem Audi A8L Quattro zum Flughafen gefahren. Kein SUV. Fällt der jetzt nicht unter die Hetzjagd, der Ignis aber? Was ist mit den anderen dicken Kisten von Audi, BMW, Daimler, Jaguar, Elche ...
Alles keine SUVs. In Verruf gerät diese Fahrzeuggattung durch Tuareks und deren Ableger, sowie den dicken Daimlern , BMWs, Volvos ...die in keine Parklücke mehr passen Soll man die doch verbieten.

Förster und Waldarbeiter haben die nicht. Die fahren jimny, Lada oder Forester. Ein Elektroteil habe ich da noch nicht gesehen. Mag ja noch kommen.
Bei den Jägern sieht das natürlich anders aus. Leider. Da geht es auch ums Image. Jedenfalls bei den wenigen, die ich kenne.

_________________
"Das freie Wort schlägt unter uns Brücken von Mensch zu Mensch." (Heinrich Lübke, Sauerland)
Mr. RedKlaus is dressed by Virginie Viard. Hair and makeup for Mr. RedKlaus by Maria Verel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Laberecke Autos 1.0
BeitragVerfasst: 10.11.2019 02:37 
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2013 19:46
Beiträge: 4105


Offline
Weltraumsportler hat geschrieben:
Hirni96 hat geschrieben:
Ich spekuliere nicht wie Du, sondern stütze mich auf Fakten.
Wenn das Display in meinem Caddy anzeigt, dass der momentare Verbrauch 5 Liter/100km ist dann ist das so und wenn ich einen Zusatztank mit 10 Litern habe, dann komme ich mit Glück nach 200 km da an wo ich hin will. Kannst Du das wenigstens verstehen?

Gut, gut. Der neuste modernste jetzt gebaute Caddy TGI auf Erdgas abgestimmt, braucht lt.Werk 4,6 KG Gas (real mehr). Bivalent leider wesentlich mehr. VW gibt die max. Reichweite bei dieser modernsten Technik mit Benzin mit max.200km an, allerdings mit 13 Liter Tank...upsi.
Nun hast Du gesagt, es war schon ein älteres Modell, vorher von Handwerkern in Gebrauch.
Nehmen wir den Spritmonitor mit den verbrauchsärmsten Benzinvebräuchen, kommen die Knauserer auf ab 5.48 Liter bei BMT Technik. Dein älterer Caddy war dann aber kein BMT mit 10 Liter Tank und frisst ne Menge mehr. Du bist ein einziger Baron von Münchhausen und kein Caddyaner würde jemals Dein Verbrauch benzintechnisch im Alltag bestätigen können. https://www.spritmonitor.de/de/uebersic ... owerunit=2
Nur Du hast einen Wunder Caddy, der, obwohl nicht auf Benzin optimiert, 5 Liter verbraucht und BMT hatte er auch nicht. Wo steht die Kanone, Du brauchst Dich nur auf die Kugel setzen. :mrgreen:

Ich hatte aber diesen Caddy und mit dem bin ich durch ganz Deutschland, in die Schweiz, nach Österreich und Dänemark gefahren, wat nu.

Du schreibst einen theoretischen Kram der überhaupt keine Relevanz hat.

Wir haben mit dem Wagen auch Tiere transportiert und kein Mensch hat uns gefragt ob der Wagen eine Dreckschleuder ist.

Wir haben den Wagen dann verkauft, weil meine Frau Probleme hatte das Ding in unsere Doppelgarage zu fahren und immer der rechte Außenspiegel abgeknickt war, wat nu.

Du faselst und hast keine Ahnung, so wird ein Schuh draus.

_________________
Ich bin fussballfern und stehe dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 67 von 69 | [ 1378 Beiträge ] | Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu: